Avatar

Ursache?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

29.01.2019 | 20:44 Uhr

Guten Abend,

ich bin in der 6. SSW und habe seit wenigen Tagen eine ganz minimale (rot-braun) verfärbte Schmierblutung. Keine richtige Blutung und auch keine Schmerzen. Sie wird seitdem nicht mehr und auch nicht weniger, ganz minimal nur. Einnistungs und Kontaktblutung kann ich ausschließen. Ist dies normal oder besorgniserregend? Welche Ursachen könnten noch in Frage kommen? Werde es nächste Woche erst beim Arzt abklären lassen können, deshalb frage ich schonmal vorab. Vielen Dank.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Warm
Beitrag melden
30.01.2019, 10:53 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, abklären lassen sollten Sie gleich. Bei SSW 6+ sind schon Fruchtsack und auch die Fruchtanlage beim US  deutlich zu sehen und auch zu beurteilen, ob die SS noch intakt ist und das wäre wichtig.

Liebe Grüße PD Dr.Warm.

Avatar
Beitrag melden
30.01.2019, 17:26 Uhr
Antwort

Danke. Woran würde ich eine nicht intakte SS ansonsten merken? An einer Blutung oder würde diese evtl. auch ausbleiben?

Experte-Warm
Beitrag melden
30.01.2019, 19:01 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, die frühe nicht intakte SS  geht meist mit Blutungen einher (gibt Ausnahmen) i, später muss sich das nicht durch Beschwerden äußern.  Liebe Grüße PD Dr.Warm  

Avatar
Beitrag melden
30.01.2019, 19:48 Uhr
Antwort

Danke nochmal, und wann würde die Blutung bei einer Fehlgeburt in der 6. Woche spätestens auftreten? Zeitnah innerhalb weniger Tagen oder kann sich dies auch noch 1 oder 2 Wochen herauszögern?

Danke

Experte-Warm
Beitrag melden
31.01.2019, 09:10 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo,  leider gibt es keine Prognosen. Einer Blutung ist in jeder SSW möglich. Dabei  ist auch der Tasache  Rechnung zu tragen, dass die Fehlgeburtshäufigkeit um 20 %  beträgt.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
01.02.2019, 18:15 Uhr
Antwort

Guten Abend, der Frauenarzt sagte, dass die leichte Blutung eine hormonelle Ursache hat.  

1. Was oder warum stimmt hormonell dann nicht? Muß sich der Körper erst daran gewöhnen oder sich umstellen oder wie kommt diese hormonelle Ursache zu stande?

2. Habe dagegen Progesteron bekommen. Würde man einen natürlichen Abgang einer fehlangelegten schwangerschaft mit diesem Arzneimittel verhindern?

 

Vielen Dank. MFG

Experte-Warm
Beitrag melden
01.02.2019, 20:27 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo,  zur Stabilisierung einer gefährdeten SS  ist  natürliches Progesteron sehr gut geeignet. Es wird prophylaktisch verordnet.  Der Wert müsste im Verlauf des 1. Trimenon 90 ng/ml erreichen. In etwa  50% der frühen gestörten SS  spielen aber genetische Defekte eine: Rolle.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
01.02.2019, 21:23 Uhr
Antwort

Vielen Dank. Aber ich meine, wenn ein genetischer Defekt vorliegt, dann wird man trotz Progesteronausgleich trotzdem eine Fehlgeburt bekommen? Eine Fehlanlage würde von Natur aus abgehen. Progesteron hält diese Schwangerschaft dann auch nicht intakt oder?

MFG

Experte-Warm
Beitrag melden
02.02.2019, 09:38 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo,  das ist möglich . Beim US ist aber die embyonale Entwicklung  erkennbar  um  Bbehandlungsmöglichkeiten in Betracht zu ziehen . Ihr Arzt kennt das. Libe Grüße PD Dr. Warm

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.