Avatar

SSW Bestimmung verunsichert

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

12.01.2023 | 21:58 Uhr

Hallo zusammen,

Ich habe am 8 November zuletzt die Periode gehabt. Am 15. Dezember (ca. 7 tage überfällig) habe ich im Labor einen HCG Bluttest gemacht, der negativ war (<0.20). Anschliessend dachte ich natürlich ich bin nicht schwanger. Die Urintests waren ebenfalls negativ. Exakt eine Woche später am 22 Dezember habe ich nochmals einen Test gemacht und der Clearblue Test zeigte mir 1-2 wochen an, die anderen Marken eine leicht rosa Farbe. Der HGC Bluttest beim Frauenarzt zeigte mir am nächsten Tag den Wert 58 an (23. Dezember) und die Schleimhaut war hoch aufgebaut aber keine Fruchthöhle zu sehen. Die Woche danach am 28. Dezember war der HGC wert auf 730 gestiegen und laut Frauenarzt befand ich mich anhand des Ultraschallbildes in der 4-5 Ssw. Nun war ich heute am 12 Januar beim anderen Frauenarzt und dieser meinte ich sollte eigentlich aufgrund der letzten Periode in der 10 SSW sein, aber laut Ultraschall (Embryo mit Herzschlag und sichtbarer Dottersack) 7 ssw+2. Kann ich mich nun auf die HGC Werte sowie Ultraschallbilder der Frauenärzte verlassen? Kann sich der Eisprung und die Einnistung so weit verschoben haben?

Ich hatte nach dem 1 Bluttest, der negativ war 2x recht viel Alkohol am Wochenende getrunken und bin nun verunsichert. Wenn ich mich wirklich in der 7 Woche befinde wäre ich beruhigt da die Organbildung nach dem Konsum gewesen wäre, jedoch habe ich Angst, dass die Werte zusammen nicht aussagekräftig sind.  

Vielen Dank im Voraus für Ihr Feedback 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
13.01.2023, 06:57 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo 

ja, der Bestimmung des Schwangerschaftsalters nach Ultraschall und HCG Verlauf können Sie vertrauen. Zu Beginn einer Schwangerschaft wachsen die Embryonen ziemlich gleichartig, so dass solche Rückschlüsse gezogen werden können.

Wahrscheinlich hat sich tatsächlich der Eisprung deutlich verzögert. Hatten Sie zuvor auch schon mal verlängerte Zyklen? Das würde dazu passen.

viele Grüße
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.