Clarithromycin im 2. Trimester

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

01.04.2019 | 14:24 Uhr

Schönen guten Tag!

kurz und knapp: nachdem es Erythromizyn ja nicht mehr gibt... ist Clarithromycin als vom Frauenarzt verschriebene Alternative in der 17. SSW okay? Ich habe Urea Keime. Embryotox sagt ja, div. andere Studien sagen nein :-( Es geht mir nicht (mehr) um ein Fehlbildungsrisiko, viel mehr um das Risiko von einem Spontanabort meines ansonsten ja gesunden Kindes...

Danke und viele Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
02.04.2019, 14:50 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo SaMaS,

Generell gilt es in der Schwangerschaft so wenig Medikamente wie möglich zu nehmen. Eine 100 % Sicherheit gibt es in der Medizin nicht. In aller Regel werden solche Empfehlungen nach Zusammenschau vieler Studien herausgegeben. Diese betrachten die Wertigkeit und Qualität der Studien, sodass nur diejenigen mit in die Empfehlung einfließen, die höchsten wissenschaftlichen Standards genügen. Bei Sorgen raten wir Ihnen, nochmals ihren behandeln Arzt zu sprechen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.