Avatar

Bitte um Anwort

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

09.11.2019 | 01:04 Uhr

Hallo liebes Team,

ich hatte am 27.10.2019 meine periode ( 1 Tag).

Und zwar ist etwas blödes vorgefallen, obwohl er sein kondom an hatte. wir hatten am 5.11.2019 miteinander Analverkehr gehabt. Ich wurde nach einer Zeit aufmerksam dass sein kondom gerissen ist,da ich die Flüßigkeit bemerkte. Dennoch ist die Angst groß,dass etwas in die scheide gelangt ist. 

 

Er hat sich auch schnell entfernt und ist auch nicht in mir "gekommen". Besteht dennoch eine Schwangerschaft,sodass man noch Jf ist?  Ich weiß nicht mehr weiter und verzweifele ohne Ende für die Pille danach ist es leider zu Spät.

liebe grüße

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Warm
Beitrag melden
09.11.2019, 11:57 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, dann hat der GV am 10. ZT stattgefunden. Zu dem Zeitpunkt ist ein Eisprung eher unwahrscheinlich. Sind aber bei dem genannten GV Spermien in die Scheide gelangt und kalkuliert man eine Spermien-Befruchtungsfähigkeit von 3 Tagen ein, wäre eine Schwangerschaft möglich. Da auch nach Anal-GV und  geplatztem Kondom (immer nur geprüfte Kondome verwenden!) Samenflüssigkeit in die Scheide  geflossen sein kann, wäre eine Befruchtung auch praktisch nicht auszuschließen, aber eher selten. Ein SS-Test  wäre aber vor dem 20.11. nicht positiv, es sei denn, Sie lassen HCG, das Schwangerschaftshormon im Blutserum bestimmen. Seien Sie Optimist.

Lierbe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
09.11.2019, 17:45 Uhr
Antwort

Hallo Dr.Warm

vielen vielen Dank für die Antwort. Ab wann kann ich den HCG wert testen lassen? 

Liebe Grüße 

Experte-Warm
Beitrag melden
09.11.2019, 18:52 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo,  allgemein wird gerechnet: Eisprung/Befruchtung 14.ZT, Eitransport 5 Tage + Eieinnistung 20. ZT. HCG-Bildung vom Trophoblast danach steigt das HCG an (20.-22.ZT) . Ein Wert über 20 mE/ml.ist für eine SS beweisend.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Avatar
Beitrag melden
13.11.2019, 23:55 Uhr
Antwort

Hallo Dr. Warm,

ich habe leider bis jetzt kein Termin für den HCG-Bluttest bekommen, denn dadurch hätte ich endgültig Gewissheit. 

ich muss nun bis 20.11.2019 nervös abwarten um den Urintest selbst durchzuführen. könnte ich mich auf den einen Test verlassen oder sollte dies wiederholt werden?

Zudem ich leider nicht weiß, ob es mein PMS ist oder doch die Symptome einer Ss ( was mein untergang wäre).

Ich hab sehr starke Brustschmerzen und meine Leisten tuen abwechseln sehr weh, die Übelkeit ist noch auszuhalten aber müsse ab ab und zu würgen....  meine Ängste kann ich kaum beschreiben.

falls diesmal im schlimmsten Fall der Fall wäre, was für Abtreib Möglichkeit wären möglich ?

Liebe Grüße 

 

Experte-Warm
Beitrag melden
gestern, 09:07 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, einen HCG-Test macht Ihnen auch Ihrer Hausarzt , dann ist er evtl. aber kostenpflichtig. Bei Verdacht auf SS, aber negativen Test, soll der nach 48 Std. wiederholt werden. Wichtig: Immer dieselbe Testmarke wählen.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.