Avatar

Becken und Bein Probleme, Angst um Babys 36SsW

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

09.07.2020 | 19:35 Uhr

Mittendrin ist mein rechtes Bein nicht mehr zu gehen fähig. Zwillinge 36ssw. Druck in leiste bzw Becken sehne da in der Nähe. Wird als schwangerschaftsleiden abgetan.

Knöchel am Bein wird auch oft dick, baby Nummer 1 sehr tief bereits im Becken. Letztes Mal war der Schambereich auch taub. Babys werden trotzdem erst 37+0 geholt. Kann den Babys so was passieren? Also wegen Versorgung wenn ein Nerv geklemmt oder so. Habe auf der selben Seite auch leichten nierenstau 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
09.07.2020, 19:50 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo 

nein, wenn ein Nerv eingeklemmt wird, spüren die Babys davon nichts.
Wenn Sie es nicht mehr aushalten, sollten Sie wegen des Entbindungstermins noch mal in Verhandlungen treten.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
09.07.2020, 19:52 Uhr
Kommentar

Das Krankenhaus ist leider sehr Stur :(

Was könnte ich nur sagen? 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
09.07.2020, 20:22 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

was sagt denn Ihr behandelnder Arzt? Er müsste/könnte eine Einweisung schreiben.
Lassen sich die Beschwerden nicht vielleicht durch eine gezielte (Seiten-)lage verbessern?

Ab 37+0 SSW wären die Kinder keine Frühgeborenen mehr.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
09.07.2020, 21:00 Uhr
Kommentar

Die Ärztin sagt das entscheidet das Krankenhaus. 

Seitenlage hilft aber kann nicht den ganzen Tag liegen:( ist nachts schon so schwer nur links liegen auch wegen nierenstau 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
10.07.2020, 07:00 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

oh jeh, da sind Sie sicherlich ganz schön erschöpft.
Ihre Ärztin ist aber auf jeden Fall an der Entscheidung beteiligt.
Sie kann mit den Entscheidungsträgern im Krankenhaus Kontakt aufnehmen und sich in Ihrem Sinne beraten.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
10.07.2020, 07:26 Uhr
Kommentar

Danke Ihnen ich werde heute nochmals mit Ihr sprechen, weil es mir körperlich wirklich nicht mehr gut geht. 

 

Ihnen ein schönes erholsames Wochenende

Beitrag melden
10.07.2020, 16:22 Uhr
Kommentar

Ich habe nun eine 3 Etagen thrombose und die Kinder sollten zuerst geholt werden aber nun sollen erst meine thromben gefestigt oder verkleinert werden da ich sonst an einer Lungenembolie sterben könnte nach Kaiserschnitt wenn der Druck so schnell von den Venen genommen wird :( habe angst wenn sich jetzt schon was löst wenn die babys noch drin sind. Macht eine thrombose den Babys was? 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
10.07.2020, 20:25 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

ach du liebe Zeit. Sie Arme. Daher die Schmerzen.
Den Kinder macht Ihre Thrombose nichts.
Hoffentlich lässt sch alles nun gut stabilisieren.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
10.07.2020, 20:28 Uhr
Kommentar

Danke ich Hoffe es wird und das sich nichts jetzt ablöst und die Kinder noch während dessen drin sind 

 

 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
10.07.2020, 20:57 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

zum Glück ist das Problem jetzt erkannt und wird behandelt.
Alles Gute!
Melden Sie sich gern auch in den nächsten Tagen wieder.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
10.07.2020, 21:03 Uhr
Kommentar

Leider bekomme ich nichts was das gerinnsel auslöst nur so blutverdünner 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
11.07.2020, 07:52 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

ja, das ist aber genau das Richtige in dieser Situation. Die Thrombose kann sich so stabilisieren und es lagern sich keine weiteren lockeren Anteil daran an.
Halten Sie durch!

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
11.07.2020, 07:55 Uhr
Kommentar

Danke :IN LOVE:

Beitrag melden
11.07.2020, 08:00 Uhr
Kommentar

Eine letzte Frage noch:=)

Wird das gerinnsel dann nach Entbindung aufgelöst?

Bzw damit wird erreicht das das gerinnsel bei kaiserschnitt nicht in die Lunge hoch wandert oder? Deswegen würden die Kinder nicht geholt 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
11.07.2020, 08:13 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

eine Lyse wäre nur in der Akutphase sinnvoll, ist aber in Ihrer Situation zu riskant.

Wenn die Thrombose sich unter Heparin in der nächsten Wochestabilisiert hat, sollte das nicht mehr erforderlich sein und das Risiko einer Embolie nimmt ab.

siehe:

https://www.internisten-im-netz.de/krankheiten/venenthrombose/behandlung-einer-thrombose.html

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
11.07.2020, 09:16 Uhr
Kommentar

Super danke. 

Kompressiert wurde mein Bein nicht. Nur die weißen strümpfe zum liegen und ob die thrombose bereits älter ist weiß ich nicht :(

Expertin-Grüne
Beitrag melden
11.07.2020, 13:53 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

da müssen Sie den behandelnden Ärzten vertrauen. Sicherlich ist eine Doppleruntersuchung gemacht worden.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
12.07.2020, 00:03 Uhr
Kommentar

Sie werden nicht glauben was ich gerade gehört habe. 

Ein Arzt war da und meinte die thrombose im Becken und kniekehle ist weg. 

Bin nun sehr verwirrt, da gestern noch vom Internist mit Krankenwagen reingekommen und hier in der Notaufnahme 3 etagen thrombose festgestellt wurde. Wie kann das heute schon weg sein? Nur durch heparin und weise strümpfe zum liegen?

 

Danke 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
12.07.2020, 07:31 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo,

ach, wie schön! Da können Sie nun aufatmen.
Ja, die Therapie kann das bewirken - aber es ging wirklich schnell.

viele Grüße
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.