Avatar

Ass/Progesteron

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

24.10.2022 | 22:18 Uhr

Guten Abend liebes Team. 

Ich habe nochmal  Fragen. :-[

Nach 2 frühen Abgänge meint mein FA sie möchte nach dem nächsten positiven SsT prophylaktisch ASS und Progesteron geben, man brauch da vorher nix testen,  ist das so ok?wieso testet man nicht?

Sollte man die Mittel dann nicht schon ab Eisprung nehmen? Das wäre doch effektiver oder?

Und...

Kann es sein bei Schwangerschaften die nichtmal im Ultraschall gesehen werden da HCG zu niedrig..

dass das Ei sich evl im Eileiter eingenistet hat und deswegen der frühe abgang war, da hätte man doch ebenfalls nix im eileiter gesehen oder?

Wenn der HCG von Anfang zb am NMT 30, ne woche später 60 und 2 tage später die blutung anfängt, stimmt da bei der einnistung schon etwas nicht? 

Beim 2 mal war es NMT HCG 47, verdopplungszeit 2,7 Tage bis 750 und dann gestockt und wieder blutung 

Also blutung kommt dann immer 2 Wochen ca nach überfälligkeit.

Können Sie mir das bitte erklären 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
25.10.2022, 07:03 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo

Ihr Frauenarzt vermutet offenbar ein Einnistungsproblem. Die Gabe von Progesteron könnte dann durchaus schon ab dem Eisprung erfolgen. Gesichert ist die Wirkung nicht.
Ursache für so frühe Fehlgeburten liegen häufig in der befruchteten Eizelle selbst. Wenn es bei den ersten Teilungen zu gravierenden Störungen kommt, was man bei diesem komplizierten Prozess leider nicht verhindern kann, wird die Schwangerschaft sich nicht entwickeln - leider ohne dass man das wesentlich beeinflussen kann.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden
25.10.2022, 11:18 Uhr
Kommentar

Danke für ihre Antwort. 

Kann man den etwas tun um die Eizelle zu verbessern oder muss man jetzt ständig mit so vielen Abgängen rechnen?

Kann es auch an der sperma Qualität liegen Befund lautet asthenozoospermie.?

Expertin-Grüne
Beitrag melden
25.10.2022, 20:20 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Bito,

die Eizellqualität ist kaum zu beeinflussen. Evtl.kann sie durch eine Stimulationstherapie verbessert werden.
Eine Asthenozoospermie ist in erster Linie eine Ursache von Unfruchtbarkeit, da die Vorwärtsbeweglichkeit der Spermien eingeschränkt ist, die zur Befruchtung erforderlich ist.
Wenn es zu einer Schwangerschaft gekommen ist, ist noch weitgehend unklar, inwieweit die Störung auch für deren Ausgang eine Rolle spielt.

viele Grüße
Dr. Grüne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.