Avatar

Kann die Hormonspirale Harnwegsinfekte auslösen

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Hormonspirale | Expertenfrage

21.07.2019 | 20:28 Uhr

Hallo Experten, ich bin neu hier und bin 53 Jshre alt. Vor ca. 6 Jahren bekam ich Probleme mit der Blase. Vor ca. 4,5 Jahren wurde mir, wegen sehr starken Regelblutungen die Hormonspirale Mirena eingesetz. Ich hatte mehrfach Harnwegsinfekt und musste mehrfach Antibiotika nehmen. Bei einem Harnwegsinfekt wurden die Beschwerden nicht weniger, aber Bakterien wurden auf einmal keine mehr gefunden. Nach mehreren Urologen besuchen und 2 Blasenspiegelungen wurde mir Yentreve 2x20mg verordnet. Ich habe das Medikament mehrer Jahre genommen und hatte auch in dieser Zeit Harnwegsinfekte und nach Einnahme von Antibiotika war alles wieder gut. Vor 2 Jahren sind wir umgezogen und ich hatte immer wieder einen Harnwegsinfekt. Deswegen war ich bei einem anderen Urologen, dieser fragte mich ob ich inkontinent bin. Da dies aber nicht der Fall sollte ich das Yentreve absetzen und warten was passier. Nach kurzer Zeit verspürte ich wieder ein ziehen in der Blase. Darauf hin hat er mir Spasmex 45 verordnet, mit der Diagnose Reizblase. Aktuell habe ich wieder einen Harnwegsinfekt, dieser will trotz Antibiotika nicht verschwinden, kann mir aber nicht vorstellen, dass das Antibiotika nicht wirkt. Ich habe immer in verschieden Abständen ein ziehen und unangenehmen Harndrang in der Blase. Jetzt habe ich gelesen das die Mirena auch Harnwegsinfekte verursachen kann. Ist es möglich, dass ich gar keine Reizblase habe sondern das es an der Spirale liegt. Ich bin in letzter Zeit sehr gereizt, sehr aggresiv und mir ist alles Zuviel. Über die Nebenwirkung der Mirena wurde ich nicht unterrichter, nur über die Vorteile.

Mit freundlichen Grüßen Birgit

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
24.07.2019, 18:38 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Es ist durchaus möglich, dass die Spirale Blasenentzündungen begünstigt. Leider können wir nicht im Rahmen eines Internetforums feststellen, ob dies bei Ihnen der Fall ist. Wir würden Ihnen daher raten, sich nochmals an ihren Urologen zu oder ihre Frauenärztin oder Frauenarzt zu wenden.

Wir hoffen, wir konnten den weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Hormonspirale
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.