Avatar

Hilfe!???:(

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Herz- und Kreislaufbeschwerden | Expertenfrage

13.09.2020 | 10:37 Uhr

Hallo ,ich habe mittlerweile seit 3 Monaten Beschwerden, immer mal wieder Atemprobleme bei denen ich nicht das Gefühl habe zu ersticken aber nicht genug luft reinbekomme, ich habe gelegentliches herzstolpern manchmal auch mehrmals hintereinander was sehrbeängstigend ist , schwindel und Benommenheit, ich habe niedrigen Blutdruck und was die ärzte verwundert ist das mein puls nicht hoch ist um das ganze auszugleichen sondern teilweise bei 49 Schlägen pro Minute liegt und tagsüber meistens bei 60/65 , ab und an schießt er aber auch enorm in die Höhe und liegt dann in ruhe auch mal bei 94 oder mehr. Ich bin langsam echt am verzweifeln da dieses beschwerdebild mich nun schon 3 monate begleitet und mich enorm beeinträchtigt und mir immer noch angst macht. Mein zuständiger hausarzt weiß nichts weiter mit mir anzufangen. Ich habe etliche Untersuchungen hinter mir , echokardiographie war unauffällig, d dimer wurde 2 mal abgenommen und war immer unauffällig beim 2. Mal vor 3 Wochen sogar relativ niedrig, Langzeit ekg war okay und zeigte nichts gravierendes auf bis auf extrasystolen die aber laut meines Arztes normal wären,Belastungs ekg zeigte das mein Blutdruck nur schwer nach oben ging auf dem Fahrrad, dort fing ich mit 90/60 an und kam bis auf maximal 115/70 und puls war höher als normal, ich war bei der bodyplethysmografie ,auch unauffällig. Blutgasanalyse mehrmals wegen atemnot auch immer normal , ultraschall der Bauchorgane auch unauffällig. Großes Blutbild inklusive tsh wert auch unauffällig. Ich bin langsam echt am verzweifeln da diese Symptome mir den Alltag wirklich erschweren. Dazu werde ich die Angst nicht los etwas gravierendes haben zu können etwa eine lungenembolie oder etwas am Herzen und ich bin keinesfalls ein hypochonder .....meine Oma hatte vor nicht allzu langer Zeit eine unbemerkte lungenembolie und seitdem schwirrt mir im kopf herum das die ärzte etwas übersehen könnten und mich nicht ernst genug nehmen. Ich habe sehr oft beinschmerzen und Schmerzen in den Armen in letzter zeit vergleichbar mit wachstumsschmerzen die ich aus meinem Kindesalter kenne , magnesium hilft mir dagegen nicht . Ich habe nun in 5 Wochen einen termin zum kopf mrt zu welchem mein hausarzt mich überwiesen hat obwohl meine beschwerden doch ganz woanders liegen. Zu meiner Person, ich bin 21 ,weiblich , 2fach mama, 1.71 groß und wiege 56 Kilo also sehr schlank, habe aufgehört zu rauchen. Mir ist die Meinung von jemand anderem einfach mal wichtig und hoffe sie können mir etwas dazu sagen da es mir seit 3 Monaten wirklich nicht gut geht. MfG :-)

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
15.09.2020, 18:34 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Ihre Symptome sind in der Tat sehr ungewöhnlich. Dass der Blutdruck dauerhaft so niedrig ist, ist natürlich für Sie besorgniserregend. Einige Ursachen, die infrage kommen, sind aber offensichtlich bereits gut überprüft. Dazu gehört eben die Schilddrüse, der Herzultraschall und auch die EKGs.
Dass eine Lungenembolie vorliegt ist tastächlich bei diesen Befunden extrem unwahrscheinlich, da sich einfach kein einziger Hinweis darauf ergibt.
Die Idee, die Ihr Arzt jetzt hat, ein MRT des Kopfes durchzuführen ist sehr gut, da es sein kann, das bestimmte Hormone aus der Zirbeldrüse nicht richtig ausgeschüttet werden können. Diese können dann dazu führen, dass das Blut verdünnt wird. Das könnte tatsächlich einige Ihrer Symptome verursachen. Diesen Befund sollten Sie auf jeden Fall abwarten und wenn dazu Fragen auftreten, sind wir natürlich gerne wieder für Sie da.
Ansonsten kann es auch sinnvoll sein, nochmals einen Endokrinologen aufzusuchen, um auch andere Hormone zu untersuchen. Zwar spricht nichts so richtig vollständig für ein Syndrom, die Abklärung könnte trotzdem sinnvoll sein. Auch über ein Röntgenbild des Brustkorbes können Sie nochmals mit Ihrem Hausarzt sprechen, falls noch nicht geschehen. Darauf lassen sich eventuell Hinweise in die eine oder andere Richtung finden.
Treten die Schmerzen immer sehr begrenzt an bestimmten Stellen der Arme und Beine auf, können auch diese Abschnitte u.U. nochmal geröntgt werden.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Herz und Kreislauf
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.