Avatar

Herzmuskelverdickung

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Herz- und Kreislaufbeschwerden | Expertenfrage

25.05.2005 | 10:44 Uhr

Hallo,

da ich an extremen Blutdruckschwankungen leide und auch nervlich sehr angeschlagen bin, war ich gestern beim Hausarzt. Nach EKG war der Befund Herzmuskelverdickung, es wäre aber nichts dramatisches. Nun habe ich aber trotzdem sehr viel Angst, und diese Angst wirkt sich wiederum auf meinen Blutdruck nicht gerade positiv aus. In vier Wochen habe ich einen Termin veim Kardiologen. Was muss ich in der Zwischenzeit beachten? Ich werde wegen Depressionen mit Trevilor behandelt (2x tägl. 37,5 mg), habe aber trotzdem immer wieder Angst- und Panikattacken, was alles kommen und passieren KÖNNTE und das treibt meinen Blutdruck wiederum total in die Höhe (170/100 Spitze). Im seelisch ruhigen Zustand ist mein Blutdruck ganz normal /110 - 120/80 und weniger). Für eine schnelle Antwort bedanke ich mich, weil ich nicht weiß, wie ich díesen Panikattacken (WAS kann alles passieren?) beikommen kann. Vielen Dank!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
25.05.2005, 09:55 Uhr
Antwort

Im EKG sieht man manchmel bei Bluthochdruck Zeichen der Herzmuskelbelastung. Ob der Muskel wirklich verdickt ist, kann erst der Kardiologe im Echo (=Ultraschallbild) sehen. Die Verdickung wäre eine Anpassung des Muskals an den hohen Blutdruck, sie bildet sich zurück, wenn der Blutdruck sinkt, und ist im Anfagsstadium nicht schlimm. Abwarten, keine Panik angesagt.
Gruß
C.Altmann

Avatar
Beitrag melden
26.05.2005, 11:54 Uhr
Antwort

Hallo Tine,

Dr. Altmann hat sicher recht. Bei mir wurde ebenfalls eine leichte Verdickung der Herzwand festgestellt. Das war vor etwa 8 Monaten, als ich an einem leichten Bluthochdruck litt (Durchschnitt 148/92). Mittlerweile habe ich 6 Kilo abgenommen und der Blutdruck ist wieder okay. Nur manchmal habe ich noch erhöhte systolische Werte. Als vor zwei Wochen mein Herz erneut mit Ultraschall untersucht wurde, war alles im grünen Bereich. Die Verdickung hat sich zurückgebildet, und das Herz scheint nichts ernstes abgekriegt zu haben. Auf keinen Fall hilft Dir Panik weiter. Rede Dir keine Krankheiten ein! Dein Körper ist stabilder und anpassungsfähiger als Du vielleicht glaubst. Als Tipp: bei Übergewicht leichten Ausdauersport (Walking, Radfahren etc. ca. 3 x 30 Min. pro Woche), ansonsten wenig tierische Fette (Ausnahme: Fischöl), lieber Olivenöl, Rapsöl, Leinöl und wenn möglich viel Schlaf (hat bei mir extrem gut geholfen). Auf keinen Fall Panik, ständiges Grübeln. Take it easy!

Avatar
Beitrag melden
26.05.2005, 20:09 Uhr
Antwort

Vielen Dank für die schnellen Antworten, die mich doch beruhigt haben.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Herz und Kreislauf
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.