Avatar

Angina Pectoris Diagnose

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Herz- und Kreislaufbeschwerden | Expertenfrage

02.04.2020 | 10:37 Uhr

Liebes Experten-Team,

Ich bin 35 Jahre alt, männlich, sportlich, kein Übergewicht und keine bekannten Risikofaktoren für Herzkreislauferkrankungen.

Ich hatte am Wochenende beim Mountainbiken unter Belastung ein starkes Brennen im Brustraum verspürt. Dies dauerte ca. 30sekunden bis 2 Minuten. Es kam plötzlich, wie aus dem Nichts und der Schmerz ließ dann langsam nach. Zuerst beginnend beim Brustbein, danach strahlte es in die Linke Schulter und den Arm aus.

Ich verspürte in diesem Fall starke Ängste und dachte das wäre ein Herzinfarkt.

Leistungsverlust oder Atemnot fiel mir nicht auf. Ich bin danach noch kleinere weitere Steigungen gefahren ohne weitere Symptome.

Zusätzlich begleitet mich seit wenigen Wochen öfters Schwindel und kurzes Schwarzwerden beim Aufstehen in der Früh.

 

Gestern war ich dann beim Internisten/Kardiologen vorstellig:

Es wurden folgende Untersuchungen durchgeführt:

EKG

Herzultraschall

und Belastungs-EKG.

 

Soweit alles ohne Befund, er meinte, es sei alles OK, Herz wäre auch ok.

Da ich aktuell psychisch (Corona, etc.) etwas angespannt bin, meinte er, dass es sich eher im eine psychische Symptomatik, bzw. Verspannungen handeln könnte. Was ja grundsätzlich auch logisch und plausibel wäre.

Leider vergaß ich direkt auf die Herzkrankgefäße bzw. Ateriosklerose anzusprechen.

 

Nun zur eigentlichen Frage:

Da ich laß, dass Ateriosklerose nicht immer eindeutig mittels EKG und Ultraschall festgestellt werden kann, besteht in meinem Fall und in meinem relativ jungen Alter, dennoch ein Risiko, dass meine Beschwerden auf Grund von Verengungen auftreten, oder wäre dies eher unwahrscheinlich? 

Das Problem ist nun, dass ich etwas Angst davor habe, mich wieder vollständig körperlich zu belasten.

 

Vielleicht könnten Sie mir ihre Meinung dazu kurz schildern.

 

Vielen herzlichen Dank!

 

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
08.04.2020, 21:32 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo khg003,

an sich ist es sehr unwahrscheinlich, dass eine Ateriosklerose vorliegt, bzw. dass diese für Ihre Symptome verantwortlich ist und wir wollen kurz erläutern, warum. Es ist zwar richtig, dass diese nicht sicher mittels Ultraschall und EKG ausgeschlossen werden kann, würde diese aber Symptome machen, würde sich das im Belastungs-EKG sehr wahrscheinlich äußern, auch wenn es dabei keine Beschwerden machen würde. Insofern ist nicht davon auszugehen, dass Ihre Herzkranzgefäße betroffen sind.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Herz und Kreislauf
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.