Avatar

Weitere Abklärung nötig? Wie schnell entwickelt sich ein Tumor?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

08.11.2021 | 12:19 Uhr

Hallo liebes Expertenteam,

ich habe zwei Fragen bzgl. meiner Schwester (sie ist 32 Jahre alt), die leider nicht gut Deutsch spricht und daher auch dieses Forum nicht nutzt.

Frage 1: Sie hatte lange Zeit die Diagnose BIRADS 3. Im Nov. 2018 wurde bei ihr im Brustultraschall eine glatt begrenzte Makro lobulierte 13 mm echoarme Herdbildung im Rahmen einer fybrozystischen Mastophatie beiderseits festgestellt. Der Herr Dr. Radiologe meinte, dass der auffällige Knoten wie ein Fibroadenom ausschaut. Sie war dann noch im Mai 2019 wieder bei der Kontrolle - der max. Durchmesser des Knotens betrug weiterhin 13 mm. Im Juni und Nov. 2019 betrug die Herdbildung 14 mm und 1 Jahr später, im Nov. 2020 16 x 13 mm (da war sie schwanger). Nach dem Abstillen, also im Juli 2021 betrug die Herdbildung 13 mm und wurde auf BIRADS 2 abgestuft. Meine Schwester muss nicht mehr zur Brustultraschall-Kontrolle. Eine Biopsie wurde nie entnommen. Muss der Knoten also nicht weiter abgeklärt werden? Müssen wir uns keine Sorgen mehr machen?

Frage 2: Wegen den ganzen Kontrollen ist meine Schwester sehr ängstlich geworden. Davor hat sie überhaupt nicht an Brustkrebs o.ä. gedacht. Jetzt ist sie wieder schwanger und ertastet versch. Verhärtungen in beiden Brüsten. Wie schnell entwickelt sich ein Brusttumor? Wenn im Juli 2021, also vor 3 Monaten im Brustultraschall außer dieses 13 mm großen Knotens (und einigen Zysten) nichts verdächtiges zu sehen war, dann kann sich da theoretisch kein neuer Knoten entwickelt haben oder entwickelt sich ein Brusttumor auch innerhalb von 3 Monaten? Ihr Frauenarzt bei der Tastuntersuchung hat gemeint, dass diese Verhärtungen wahrscheinlich nur vergrößerte Milchdrüsen sind (sie ist jetzt wieder schwanger) und hat keine Zuweisung zum Brustultraschall bekommen.

Ich möchte meine Schwester gerne beruhigen und bedanke mich vorher für Ihre Antwort.

Viele Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
08.11.2021, 17:07 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Bekka102,

zunächst gratuleiren wir Ihrer Schwester, sowie auch Ihnen (wie Sie im anderen BrustkrebsThread erwähnt haben) zu Ihrer Schwangerschaft.

Wir raten Ihren und Ihrer Schwester, der Gynäkologin zu vertrauen. Bei Ihrer Schwester scheint es viele Kontrolluntersuchungen zu geben, ihre Gynäkologin scheint das alles im Blick zu haben. 

Via Internetforum können wir hierzu leider keine genaue Einschätzung geben, da wir Ihre Schwester und ihre Befund ja nicht kennen und sie auch nicht körperlich untersuchen können. Wir können hier nur darauf verweisen, dass sie sich bei weiteren Fragen erneut bei ihrer Gynäkologin vorstellt. Am besten wäre es, wenn sie sich zuvor alle ihre Fragen aufschreibt, dann vergisst sie auch dort nichts. 

Da uns auch die Befunde der Untersuchungen nicht vorliegen, können wir nicht beurteilen, wie die Befunde zu werten sind. Ihr Schwester soll sich am besten bei ihrer Gynäkologin vorstellen und all ihre Befunde mitnehmen. Zwar ist es unwahrscheinlich, dass sich in so kurzer Zeit etwas gebildet hat, aber ausschließen können wir das - wie gesagt - via Internetforum nicht. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.