Avatar

Meinung zu Symptomatik

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

19.05.2021 | 21:13 Uhr

Guten Abend!

Seit ein paar Wochen verspüre ich (männlich, 33 Jahre) an der Brustwarze der linken Brust einen geringen Schmerz. Dieser war mal mehr mal weniger da. Ich habe ihn jedoch deutlicher gespürt, wenn ich die Brust z.B. angehoben oder halt berührt habe. Auf die Idee die Brust abzutasten kam ich nicht. Manchmal habe ich auch in der oberen Achsel so eine Art "kribbeln" was sich wie ein eingeklemmter Nerv anfühlt und bis zum Ellenbogen zieht. Irgendwelche großen Lymphknoten konnte ich in der Achsel jedoch nicht ertasten. Ich denke mal diese würde man (wenn die angeschwollen wären) ja sehr gut ertasten können.

Naja, Jetzt habe ich im Bereich der linken Brustwarze einen kleinen Knubbel entdeckt. Würde mal schätze so ca. 1-2 cm groß. Wenn ich drauf drücke schmerzt dieser Knubbel leicht. So wie ein Pickel oder eine entzündete Hautstelle. Schwer zu beschreiben. Wenn man unter dem Begriff "verschiebbar" versteht, dass man den Knubbel mit dem Gewebe/Muskel hin und her verschieben kann, ist dies nach links und rechts möglich. Nach oben und unten irgendwie jedoch nicht, glaube ich. Es fühlt sich so an, als ob sich der Knubbel immer mit der Brustwarze verschiebt. Also schiebe ich diese nach oben oder links, geht der Knubbel auch in diese Richtung mit z.B.

Ich habe daraufhin bei meinem Urologen angerufen, da ich nicht so recht wusste wer der richtige Ansprechpartner ist. Bin dann heute direkt hin. In der Praxis war die Hölle los. Beim Abtasten hat er den Knoten/Knubbel nicht von alleine gefunden. Also habe ich seine Hand dahin geführt. Er war kurz an der richtigen Stelle, hat dann das andere Areal abgetastet und meinte, dass da nix sei bzw. alles verschiebbar und gut wäre. Er hat dann noch kurz ein Ultraschall drauf gehalten und meinte er sehe nix. Er sagte es sei wahrscheinlich eine Entzündung der Brustdrüse und verschrieb mir Schmerztabletten.

Ich bin schon ein Mensch der den Ärzten ja eigentlich vertraut, aber bei dem Besuch hatte ich heute doch schon ein eher ungutes Gefühl als Fazit. Daher wollte ich mal hier nach Meinungen/Einschätzungen der Symptome fragen und ob eventuell ein weiterer Arztbesuch zu empfehlen wäre? 

Liebe Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
19.05.2021, 21:34 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo PickUp87,

Dass Ihr Arzt im Ultraschall und auch in der körperlichen Untersuchung keinen pathologischen Befund gefunden hat, ist schon mal sehr gut! Auch, dass Sie keine Lymphknoten in den Achseln haben, diese würde man gut tasten, da sie meist auch sehr schmerzen.

Leider dürfen wir via Internetforum keine Diagnosen stellen, wir kennen Sie ja nicht und können ohne körperliche Untersuchung Ihren Befund nicht einschätzen.

Ist Ihre eine Brust denn auch größer geworden? Oder beide?

Wir raten Ihnen, den Befund vorerst zu beobachten und die Schmerzmittel gegen die Schmerzen einzunehmen. Sollte die Beschwerden nach 1 Woche nicht rückläufig sein, sollten Sie sich erneut bei Ihrem Hausarzt vorstellen. Alternativ können Sie auch zu einem Urologen gehen.

WIr hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
19.05.2021, 22:43 Uhr
Antwort

Vielen Dank für die schnelle Antwort! 

Die heutige untersuchung wurde jedoch bereits von einem Urologen durchgeführt. Diese erschien mir jedoch sehr unspezifisch, da er meinen Knubbel kaum untersucht bzw. abgetatest hat. 

Der knubbel bzw. die Schmerzen bestehen ja auch schon bereits seit mehreren Wochen. 

Also einen großen Unterschied zwischen beiden Brüsten kann ich nicht feststellen. Also wenn eine Schwellung vorliegen sollte, dann an beiden Brüsten. Meine Brüste unterscheiden sich jedoch von der Form. Aber das ist schon so seitdem ich denken kann, dass die Brust in der der knubbel ist an den Seiten etwas einfgefallen bzw. kleiner ist. 

Ich werde dann Ihren Rat befolgen und die Sache beobachten.

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
20.05.2021, 18:04 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

es ist schon mal sehr gut, dass der Urologe nichts feststellen konnte.

Sollten die Beschwerden weiterhin im Verlauf bestehen und sogar schlimmer werden, raten wir Ihnen, sich eine Zweitmeinung einzuholen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.