Avatar

Mammountersuchung und Mikrokalk entdeckt

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

23.08.2022 | 21:15 Uhr

Hallo.

ich hatte heute meine 2-jährliche Mammountersuchung und Ultraschall. Dabei hat die Radiologin einen kleinen weissen Punkt erkannt den sie Mikrokalk nannte. Später hat sie die Röntgenbilder von 2019 dazu gezogen und gesehen, so meinte sie , dass es sich um die Einstichstelle der damaligen Stanzbiopsie gehandelt hat. Es sei kein Grund zur Besorgnis. 

Diese Ärztin habe ich seit über 6 Jahren.  Ich habe /hatte keinen Brustkrebs, lediglich ein Fibroadenom, was unauffällig war, bei 2 Biopsien. 

 

lg. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
25.08.2022, 19:04 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo see-moeve,

ja, das kann schon sein. Kalkablagerungen sind einfach nur ein Zeichen dafür, dass hier irgendwann einmal Zellen untergegangen sind. Wenn es dabei so ein Mikrokalk ist und auch die Stelle stimmt, passt das schon ganz gut zur früheren Stanzbiopsie. Da sollten Sie Ihrer Ärztin vertrauen können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.