Avatar

Danke für

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

25.10.2021 | 09:11 Uhr

Ihre ausführliche Antwort vor ein paar Tagen. 

Eine generelle Frage habe ich bitte noch:

Der Tumor war wie erwähnt in etwa 14x5 mm groß.

Er wurde als invasives mittelgradig differenziertes duktales Adenokarzinom mit deutlich erkennbare Nukleolen, (G 2) bezeichnet, wobei  50 % dieses Tumors aus DCIS high grade mit fokalen Nekrosen  besteht. Da DCIS ja eine Vorstufe von Brustkrebs ist, verringert sich dann das invasive Karzinom von der Größe her in etwa um die Hälfte? Ist diese Denkweise von mir richtig?

Vielen lieben Dank inzwischen! 

MfG 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
30.10.2021, 11:53 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Nicole_G79,

Tatsächlich ist es so, dass auch ein Tumor nie homogen ist, es gibt immer Anteile, die maligner sind. 

Das genaue histologsiche Ergebnis muss immer mit den behandelnden Onkologen oder Gynäkologen besprochen werden, da diese auch die Therapie anpassen. Aber grundsätzlich richtet sich die Therapie immer nach den malignen Anteilen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.