Avatar

Brustkrebsvorsorge

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

27.04.2020 | 18:14 Uhr

Hallo, 

ich war Ende Januar 2020 bei der Krebsvorsorge beim FA. Auch mit Brustultraschall. Alles ok. Meine Frage wäre, wie oft wäre es sinnvoll, einen Brustultraschall machen zu lassen? halbjährlich? 1 x im Jahr? Bin jetzt 47 Jahre alt und langsam gehen die Wechseljahre los. Ist ein progesteronmangel auch ein Auslöser für Brustkrebs? In meiner Familie hatte keiner Brustkrebs. Oma nicht und Mama nicht. Tanten mütterlicherseits habe ich nicht. Vielen Dank für Ihre Info. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
29.04.2020, 14:39 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

die Empfehlung für die Brustkrebsvorsorge, wenn keine erhöhtes Risiko vorliegt, wie bei Ihnen offensichtlich, ist jährlich die Brust abzutasten.
Progesteronmangel ist kein Risikofaktor für Brustkrebs.
Sie sollten das aber auch mit Ihrem Arzt besprechen, da er Ihre Befunde kennt und einschätzen sollte.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.