Avatar

Brustkrebs beim Mann?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

14.01.2021 | 09:23 Uhr

Liebes Expertenteam,

ich habe eine Frage zu möglichem Brustkrebs beim Mann. Natürlich ist mir völlig klar, dass eine ärztliche Abklärung erforderlich ist, dennoch wollte auch hier um Einschätzung bitten.

Vor einigen Wochen bekam mein Mann stark schmerzende Lymphknoten in der linken Achsel. 2 Lymphknoten, die Haut darüber war gerötet. Wie gesagt, schmerzten sie stark, danach bekam er direkt in der linken Brustdrüse einen stark schmerzenden Knoten. Der Knoten war extrem druckempfindlich, jede kleineste Berührung tat ihm unglaublich weh. Schließlich begannen auch die Lymphknoten unter der  rechten Achsel zu schmerzen und anzuschwellen. Knoten in der rechten Brustdrüse bekam er keinen aber er klagte über ein Ziehen im gesamten Oberkörper.

Durch Recherche fand ich heraus, dass es sich wohl um eine Entzündung handeln müsse und nicht um den befürchteten Brustkrebs denn die Lymphknoten waren ZUERST angeschwollen, dann kam erst der Knoten und alles zusammen schmerzte extrem, was ja bei Brustkrebs eher weniger der Fall ist. Somit machten wir uns keine Sorgen mehr, aber jetzt, ca 3 Wochen später, ist der Knoten kleiner geworden, die Lymphknoten nicht mehr angeschwollen, aber er schmerzt nicht mehr…Und Schmerzlose Verhärtungen sind ja meist Grund zu Beunruhigung, nicht war?

Wie würden Sie die Gefahr auf Brustkrebs hier einschätzen, jetzt, nachdem der Knoten nicht mehr schmerzt? Er ist kleiner geworden, aber noch nicht weg.  Wenn es irgeneine spezielle Art von Entzündung oder Krnkaheit ist/war, dauert es dann oft länger bis solche Knoten abheilen? Wie gesagt, uns ist klar, dass eine ärztliche Abklärung unerlässlich ist.

Mein Mann ist erst 31 Jahre alt. Keinerlei Fälle von Brustkrebs in seiner Familie.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Einschätzung.

Liebe Grüße

Nina

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
16.01.2021, 17:52 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo nina_lara,

leider ist es uns anhand eines Internetforums ohne ausführliche Anamnese und genaue körperliche Untersucung nicht gestattet eine Diagose zu stellen. In Deutschland wäre dies zudem illegal.

Wir raten Ihrem Mann, sich unbedingt zumindest beim seinem Hausarzt vorzstellen, damit dieser die Lymphknoten untersuchen und weitere diagnostische Schritte, wie zB einen Ultraschall einleiten kann.

Auch eine Blutuntersuchung sollte erfolgen, einfach um nichts zu verpassen.

Eine Lymphknotenschwellung geht meist auf einen Infekt zurück und bildet sich nach Ausheilen wieder zurück, aber wie gesagt, anhand eines Internetforums können wir das leider nicht beurteilen. 

WIr hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
16.01.2021, 19:24 Uhr
Kommentar

Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort- ja, das werden wir in jedem Fall vornehmen, da inzwischen nun auch wieder direkt am Brustkorb ein weiterer, schmerzender Lymphknoten aufgetreten ist. Der Knoten direkt in der Brustdrüse ist wieder kleiner geworden. Aber da nun schon seit längerer Zeit immerwieder schmerzhafte Lymphknoten an seinem Oberkörper auftreten, sollten wir dies nun ordentlich abklären lassen.

Vielen Dnak und Liebe Grüße

nina

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
17.01.2021, 12:08 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo nina_lara,

ja, das sollten Sie definitiv baldmöglichst in Angriff nehmen.

Sollten Sie im Verlauf Fragen haben, dürfen Sie sich jederzeit sehr gerne an uns wenden!

Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.