Avatar

Blutartiges Sekret aus beiden Brüsten

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

29.09.2021 | 17:08 Uhr

Hallo, 

 

ich habe gestern Abend eine Verkrustung oder Verschorfung an der linken Brustwarze bzw. nur an der Spitze fest gestellt. Die linke Brustwarzenspitze war sehr rauh. Ich habe die Verkrustung abgerubbelt und eingecremt. Die Brustwarzenspitzen sehen beide etwas schorfig aus. 

Danach habe ich in meinem Bustier, in beiden Cups rötlich - bräunliche Streifen bzw. Tröpfchen gefunden. Das Sekret stammte also aus beiden Brüsten. 

Die letzte Krebs Vorsorge war im April und diese war unauffällig. 

Ich mache mir riesige Sorgen  und meine Frauenärztin kommt erst am Montag aus dem Urlaub zurück.

Ich nehme seit 16 Jahren Hormone Femoston 2-10, da ich bereits mit 30 in die Wechseljahre kam.

Ich hatte vor 3 Wochen meine erste Biontech Impfung und soll morgen die zweite bekommen. Kann es evtl. damit zusammen hängen oder kann es auch einfach an Hormon Schwankungen liegen?

Es wäre wirklich toll, wenn sie mir etwas weiter helfen können. Ich bin wirklich sehr besorgt.

Vielen lieben Dank im voraus.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
29.09.2021, 17:46 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Dass es sich dabei um Brustkrebs handelt, ist sehr sehr unwahrscheinlich. Zum einen war die letzte Vorsorgeuntersuchung unauffällig und Krebs entwickelt sich nicht einfach von einem Tag auf den anderen; außerdem ist es sehr sehr unwahrscheinlich, dass ein Krebs auf beiden Seiten gleichzeitig auftritt.
Was jetzt genau ihre Beschwerden verursacht, wissen wir nicht, es scheint aber am ehesten eine oberflächliche Verletzung wie ein aufreiben zu sein. Eine bekannte Nebenwirkung des Impfstoffs ist es aber auch nicht. Hormonelle Schwankungen könnten insofern eine Rolle spielen, da diese die Brüste leicht anschwellen lassen können und dadurch dazu führen könnten, dass die Kleidung die Haut eher aufreibt.
falls Ihre Frauenärztin nicht erreichbar ist, sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt vorstellen. Er wird die Situation sicherlich gut einschätzen können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.