Avatar

Biopsie Mindestgröße Tumor

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

14.09.2021 | 00:52 Uhr

Liebes Team!

Ich bin 45, habe ein erwachsenens Kind und gehe seit Jahren jährlich -aufgrund mehrerer kleiner Zysten und Fibroadenomen - zur Kontrolle zur Mammasonographie.

Im März diesen Jahres wurde etwas nicht Tastbares entdeckt, 6 mm groß, oberer äußerer Quadrant, laut Schall suspekt was die Umrandung betrifft. Der Radiologe meinte,der Tumor sei zu klein für eine Biopsie weil die kleinste Nadel 1,1 mm Durchmesser habe. Ich solle statt in 12 schon in 6 Monaten wiederkommen um zu schauen,ob er größenprogredient ist,dann könne man immer noch eine Biopsie machen.

Heute,6 Monate später, war ich in derselben Radiologe bei einem Kollegen. Gleicher Befund, 6mm groß und somit nicht gewachsen, trotzdem auch suspekt, aber absolute Empfehlung zur Biopsie. Nach Hinweis darauf, dass der Kollege sagte es ginge bei 6mm nicht, erwiderte er dass ihn das wundert und ' die sicher auch dünnere Nadeln haben als 1,1 mm ' oder das auch damit ginge. Dann sei man auf der sicheren Seite. Falls ich das nicht wolle solle ich in 6 Monaten wiederkommen..

Die widersprüchlichen Aussagen haben mich verunsichert.

Deshalb meine Frage:

Kann man bei 6 mm Größe eine Biopsie durchführen? Kann ein Tumor, der bei Diagnose maximal ein Jahr 'alt' war und in 6 Monaten nicht gewachsen ist trotzdem schon gefährlich sein?

Wie soll ich am Besten vorgehen? 

Vielen lieben Dank dass man hier Hilfe und Rat finden kann!!

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
15.09.2021, 12:05 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo #26071948,

dass Sie die unterschiedlichen Aussagen verunsichern, glauben wir Ihnen gern.

Wir raten Ihnen jedoch, sich bei Ihrer Gynäkologin vorzustellen, die Sie behandelt und das mit ihr zu besrechen.

Auch bei einer Raumforderung von 6mm ist prinzipiell eine Stanzbiopsie möglich. 

Ob die Raumforderung maligne ist oder nicht, können wir hier nicht beurteilen, meist wächst ein Tumor jedoch schnell und infiltrierend wachsend, sodass man eigentlich eine Größenprogredienz feststellen würde. Deshalb macht man auch dann die 6monatigen Kontrollintervalle aus, um eine Größenprogredienz nicht zu verpassen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.