Avatar

Apokrine Metaplasie (B2)

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Brustkrebs | Expertenfrage

18.07.2006 | 10:37 Uhr

Vergangenen Freitag wurde bei mir eine Stanzbiopsie durchgeführt (verdächtiger Mikrokalk). Das Ergebnis lautet nun:
Mammagewebe mit apokriner Metaplasie von Ausführungsgängen, Zylinderzellmetaplasie und Mikroverkalkungen. Kein Anhalt für Malignität. B-Klassifikation: B2.

Ich bin natürlich erleichtert. Was raten Sie mir zur weiteren Vorgehensweise, wie oft muss ich kontrollieren lassen? Bisher war ich regelmäßig bei der Mammographie/Ultraschalluntersuchung (im Abstand von 1,5 Jahren).

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.07.2006, 07:01 Uhr
Antwort

Da ich Ihr Alter leider nicht kenne, denke ich dass eine Mammographie alle 1,5 Jahre korrekt ist
Gruß C. Jackisch

Avatar
Beitrag melden
19.07.2006, 10:56 Uhr
Antwort

Bin 45 Jahre alt.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.