Avatar

Strahlenbelastung

Kategorie: Allgemeinmedizin » Hausarzt | Expertenfrage

12.05.2022 | 21:07 Uhr

Liebe Frau Dr Schulz, 

wenn uch Sie folgendes bereits gefragt habe,bitte ich um Entschuldigung!

Ich hatte ja im Jänner 2022 ein Herz CT, davor im Jahr 2019 auch eines. 2021 musste ich zur Mammographie. Da ich in einer Woche wieder zur Mammographie muss,beschäftigt mich die Strahlenbelastung. 

Geflogen bin ich in den letzten Jahren nie.

1) aufgrund der genannten Untersuchungen in den letzten Jahren, ist das wine arg hohe Dosis der ich ausgesetzt war?

Auf einer anderen Plattform hat ein Arzt nämlich einem Patienten geantwortet, dass ein CT die 2-4 fache Strahlenbelastung von einem Menschen übers ganze Jahr ist.

 

2) Gibt es einen speziellen Krebs,den Röntgenstrahlen verursachen?

 

3) ich hab auch B12 Mangel und gelesen, das B12 due Zellen schützt. Sollte ich ev erst B12 auffüllen umd dann die Mammographie machen?

 

Danke im Vorraus!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
13.05.2022, 17:23 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo Eniba,

Sie können gerne immer auch zwei- oder dreimal fragen, jederzeit gerne!

Handelt sich sicher nicht um eine sehr hohe oder besorgniserregende Dosis, würde mir da keine Sorgen machen. Vit B 12 hat da keine Schutzwirkung, eine gewisse Schutzwirkung hat möglicherweise eine antioxidantienreiche Ernährung, Probiotika, Kurkuma, Vitamin D. Ein Zusammenhang zwischen Röntgenstrahlen und Krebsarten wird vor allem bei Leukämien und Schilddrüsenkrebs gesehen,

Gruss

Dr Schulz 

Beitrag melden
13.05.2022, 19:01 Uhr
Kommentar

Liebe Frau Dr Schulz, 

das ist ist sehr nett von Ihnen,vielen Dank! Die Information mit dem VitB12 ist auch sehr wertvoll. 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend!

Beitrag melden
13.05.2022, 19:26 Uhr
Kommentar

Ps: Liebe Frau Dr Schulz, jetzt habe ich doch noch eine Rückfrage:

Bei mir wurden kürzlich ja leicht erhöhte TAK festgestellt, der Ultraschall der Schilddrüse war ob.

In ein paar Tagen habe ich die Mammographie, ist das dann überhaupt ratsam, wenn Röntgenstrahlen die Schilddrüse beeinflussen können und die TAK erhöht sind?

D

 

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
14.05.2022, 15:37 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo,

ja, das ist auf jeden Fall ratsam, wenn von Ihrem Arzt empfohlen. Sie brauchen sich wegen der Röntgenstrahlen und der Schilddrüse keine Sorgen zu machen.Abgesehen davon ist die Strahlenbelastung bei einer Mammographie sehr gering, diese liegt bei weniger als 10% der mittleren natürlichen Strahlung, welcher wir alle ausgesetzt sind,

Gruss

Dr Schulz 

Beitrag melden
14.05.2022, 21:52 Uhr
Kommentar

Danke liebe Frau Dr.Schulz. Dann gehe ich,wie vom Arzt vorgeschrieben zur Mammographie

Dr. Sabine Schulz
Beitrag melden
15.05.2022, 18:03 Uhr
Antwort von Dr. Sabine Schulz

Hallo nochmal,

ja, das würde ich auf jeden Fall machen,

viele Grüsse 

Dr Schulz

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allgemeinmedizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.