Avatar

Varisi

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Forum Nagelpilz

16.04.2006 | 08:19 Uhr

Hallo und schönen Guten Abend, wer hat Erfahrung mit Varisi? Hilft das wirklich oder ist das eine neue Möglichkeit, den Betroffenen Geld aus der Tasche zu ziehen? Wäre für jede Anregung dankbar. Habe nach Jahren verschiedenster Methoden die Nase voll vom Nagelpilz und bin verzweifelt auf der Suche nach einer wirkungsvollen Methode, diesem Nagelpilz den garaus zu machen.
Nachdem ich mich nun den ganzen Nachmittag durch dieses Forum gelesen habe, weiß ich nun eigentlich gar nicht mehr, welche Methode ich anwenden soll.
Vielen Dank und herzliche Grüße Babsi

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.07.2006, 11:50 Uhr
Antwort

Hallo Gert,

die Podologin hat meinen Nagel auch abgeschliffen, so dass das Varisi-Orange weg war. Schon danach sah der Nagel gleich viel besser aus. Seither wende ich das CuraMar konsequent zweimal träglich an. Viel kann man nach der kurzen Zeit noch nicht sagen - möchte jetzt auch nicht sagen, dass ich mir einbilde, der Nagel wachse besser raus.... :-) da warte ich noch etwas und geb dann wieder Info. Schließlich hat es schon so oft gut angefangen und dann stark nachgelassen!

Viel Erfolg weiterhin - hört sich ja bei Dir echt gut an! Drück Dir die Daumen.

Gruß Melanie

Avatar
Beitrag melden
14.07.2006, 09:40 Uhr
Antwort

Hallo Gert,

ich habe mal eine bescheidene Frage. Wie und wo hast Du den Cosmaro-Stift denn bezogen? Ich habe die Seite der Cosmaro Bohn KG im Netz inzwischen gefunden, doch dort direkt zu bestellen ist wohl nicht möglich. Die verweisen auf Aponet, doch es gestaltet sich als sehr aufwändig, dort dann endlich mal eine Apotheke zu finden. Vielleicht kannst Du mir da weiter helfen. Im Voraus besten Dank!

Avatar
Beitrag melden
14.07.2006, 14:20 Uhr
Antwort

Hallo Anonym, einfach eine E-mail schreiben. Ich habe gleich 5 bestellt und dann einen gratis dazu bekommen, habe das aber vorher mit ihm ausgehandelt.
Auch eine Woche später sieht es echt gut aus. Ich habe gestern nochmal alles abgefeilt und es sieht hell und sauber und nicht eklig aus, auch wenn teilweise nur noch kleine Nagelreste vorhanden sind.
Das sonst Pilzgelbe wird durch den Stift fast weiß. Ich hoffe wirklich, dass der Nagel irgendwann gesund nachwächst. Ich mache es aber erst seit 11 Tagen, da kann man noch nichts endgültiges sagen.
Schönen Gruß
Gert

Avatar
Beitrag melden
16.07.2006, 01:41 Uhr
Antwort

Können diejenigen, die schlechte Erfahrungen mit Varisi gemacht haben, vielleicht schreiben, ob sie auch die Desinfektion mit Wasserstoffperoxid durchgeführt haben?

Mir scheint die Verwendung des Wasserstoffperoxids sehr wichtig zu sein. Es kann den befallenen Teil des Nagels z.B. deutlich schneller bleichen (und damit zerstören). Sämtliche Pilzsporen werden unschädlich gemacht und nicht nur vorrübergehend inaktiviert.
In den oxidierten Nagel können pilzhemmende Inhaltsstoffe leicht eindringen.

Ansonsten schreien die Inhalststoffe geradezu nach selber mischen.
20 ml Glycerin mit 80 ml dest. Wasser mischen. 5 gr. Ascorbinsäure (Vitamin C) darin auflösen. Evtl. einen Lösungsvermittler (z.B. Spüli oder etwas aus der Hobbythek) hinzugeben und ein paar Tropfen Zitrusfüchteöl oder Teebaumöl hinzufügen. Dürfte den Faktor 100 billiger kommen.

Gruß
Heinz

Avatar
Beitrag melden
17.07.2006, 08:00 Uhr
Antwort

Hallo Heniz,
hab ich alles schön nach Vorschrift gemacht, hab sogar soviel Peroxid genommen, dass ich Verbrennungen zwischen den Zehen hatte. Danach hab ich dann immer mit Wasser nachgespült. Ich hab es 3 Monate genommen und die Leute von Varisi werden sagen, dass es zu kurz war, aber ich meine, nach 3 Monaten müsste man schon eine winzige Entwicklung zum besseren sehen, das war nicht so. Durch die orange Färbung sahen die Nägel sowas von hässlich aus, dass ich vor 2 Wochen aufgehört habe, weil ich auch mal wieder barfuß in Sandalen laufen will, ohne dass es sofort auffällt, dass ich einen Nagelpilz habe. Man sieht es jetzt zwar auch, aber es springt nicht so ins Auge.
Ob das mit der Mischung klappen kann, bezweifle ich, wenn es so einfach wäre, müsste Teebaumöl oder Grapefruitkernextrakt ja auch helfen, was es aber leider nicht tut.
Schönen Gruß, Gert

Avatar
Beitrag melden
18.07.2006, 07:21 Uhr
Antwort

Hallo Gert,
ich sehe jetzt noch keinen Wiederspruch. Bei Dir helfen Essig, Teebaumöl, Grapefruitkernextraxt nicht, und eben auch Varisi nicht.
Bei anderen hat es geholfen.

Wasserstoffperoxid kann ich zur Desinfektion uneingeschränkt empfehlen. Insbesondere nach Feil- oder Fräsaktionen mit dem Dremel werden die Sporen gekillt. Gesundes Material läßt sich durch h2o2 wenig beeindrucken. Krankes Material wird gebleicht oder wie du schreibst verbrannt. Hat es meiner Meinung nach aber auch nicht anders verdient.

Ansonsten hört sich das Konzept vom Nagelprotektor aber auch vernünftig an. Viel Erfolg damit.

Wie stark sind Deine Nägel eigentlich befallen? Selbst Canesten Nagelset wirkt nur, wenn weniger als 80% des Nagels krank ist.

Gruß
Heinz

Avatar
Beitrag melden
20.07.2006, 01:54 Uhr
Antwort

Hallo Heinz,

ich hatte Varisi von April bis Juni verwendet. So, wie es in der Beschreibung steht. Ich habe zur Sicherheit auch mit dieser Christiane von Varisi gemailt ob ich alles richtig mache. Das Wasserstoffperoxid hab ich natürlich auch benutzt. Aber ich muss sagen, außer, dass der Nagel wirklich übel orange wurde (das sieht zusätzlich zum Nagelpilz echt furchtbar aus) hab ich nichts bemerkt. Jetzt bin ich bei einer Podologin, die mir die Nägel abgeschliffen hat. Von ihr habe ich CuraMar bekommen und trage das seit Juni täglich zweimal auf. Die Nägel sehen nach dieser kurzen Behandlungszeit bereits besser aus als während der Varisi-Behandlung. Aber wie Du selber sagst - bei dem einen wirkt es, bei dem anderen nicht. Sonst gäbe es ja auch nur EIN Mittel für alle.....was eigentlich nicht schlecht wäre :-)

Weiterhin ganz viel Erfolg!
Gruß Melanie

Avatar
Beitrag melden
20.07.2006, 11:10 Uhr
Antwort

Hallo Heinz, meine Nägel sind unterschiedlich stark befallen, zwei gar nicht, die anderen verschieden stark, teilweise mehr als 80%. Mal sehen, ob der cosmaro-Stift den Pilz killt.
Ich habe eine Podologen Seite im Internet gefunden, wo eine Podologin von einem Schwimmmeister berichtet, der einen ganz hartnäckigen Nagelpilz hatte, auch alles versucht, das volle Programm incl. Medikamente, nichts hat geholfen, der hat dann seinen Pilz mit Holzschutzmittel wegbekommen. Was haltet ihr denn davon? Sehr lustig die Story, nachzulesen auf der forum-fusspflege-podologie.de Seite. Man muss ein bisschen suchen, bis man Mykosen anklicken kann und dann Nagelmykose/Behandlung. Echt witzig der Beitrag. Mein Arbeitskollege, der auch Nagelpilz hat, will es testen.
Ich werde berichten!
Schöne Grüße, Gert

Avatar
Beitrag melden
21.07.2006, 12:51 Uhr
Antwort

Interessanter Beitrag, Gert!

Pilz ist Pilz ... lol
Ein Prinzip der erfolgreichen Nagelpilzbehandlung ist dennoch verwirklicht worden. Pilzhemmende Wirkstoffe an den Krankheitsherd heranbringen - erkennbar am Durchfärben der Nagelplatte. Ähnlichkeiten mit Varisi (das ich allerdings unangemessen teuer finde) wären rein zufällig.
Holzschutzmittel finde ich allerdings bedenklich, da keiner die Mengen kontrollieren kann, die sich evtl. im Körper einlagern und dann evtl. krebsauslösend wirken. Wenn sich einige hier im Forum Gedanken über Leberschäden machen, wenn Sie Medikamente schlucken wie soll dann erst der Gebrauch von Litern von Holzschutzmittel beurteilt werden?
Also wenn schon Heimwerken an den Nägeln, dann mit Substanzen, die sich im Körper zu harmlosen Sachen abbauen. Wasserstoffperoxid oder DanChlorix sind ungiftig. Probiers mal mit letzterem statt dem Holzschutzmittel. Unterstützend kann man dafür sorgen, daß der Nagel für die Chemie durchlässiger wird. Mit 40%igem Harnstoff (selbst oder vom Apotheker in eine Salbengrundlage eingearbeitet) wird der Nagel weich und durchlässig.

Sind auf dem Cosmaro-Stift irgendwelche Inhaltsstoffe angegeben? Wäre mal interessant zu erfahren, wie die den Wirkstoff durch den harten Nagel bekommen.

Ein weiteres Prinzip ist, den Nagel schneller wachsen zu lassen, als der Pilz sich weiterfressen kann. Ich denke darauf baut auch die Löffelmethode auf. Den Nagel durch leichte Verbrennungen reizen. Ähnlich einem Sonnenbrand wird die Region stärker durchblutet. Dadurch bessere Versorgung mit Nährstoffen und schnelleres Nagelwachstum.

Wo wir gerade beim Heimwerken sind. Vielleicht hat jemand Zugriff zu Haarblondierungen? Mich würde interessieren, ob neben Haaren auch die Nägel Farbe annehmen.
Gruß
Heinz

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.