Avatar

Lamisil Tabletten

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Forum Nagelpilz

08.11.2004 | 08:31 Uhr

Ich habe seit Jahren an allen Zehennägeln eine Pilzinfektion und habe mich entschlossen, meine Nägel beim Hautarzt lasern zu lassen. Zur weiteren Behandlung habe ich eine Creme zum Auftragen bekommen und soll auf jeden Fall Lamisil Tabletten einnehmen. Der Beipackzettel beunruhigt mich aber, da die Nebenwirkungen sehr heftig sind.
Wer hat Erfahrung mit Lamisil gemacht?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
14.11.2004, 09:14 Uhr
Antwort

Im Teil Expertenrat hat ein Experte sich zu Lamisil geäußert. Scheint ein hartes Zeug zu sein. Vor dem die Ärzte offenbar gehörigen Respekt haben, um nicht den Teufel auszutreiben und dann den Belzebub eingefangen zu haben.

Haben Dich denn die Beiträge über die Bioresonanztherapie gar nicht angesprochen. Ich mache derzeit ein solche Therapie. Und es lohnt sich.
Manuel

Avatar
Beitrag melden
14.11.2004, 11:20 Uhr
Antwort

Seit 6 Wochen nehme ich jetzt Lamisil, nachdem Lacke nicht geholfen haben. Anfänglich war es gut, jetzt haben ich zunehmend Beschwerden. Werde morgen zm Arzt gehen, bin echt ratlos.

Vielleicht versuche ich auch die hier beschriebene Hitzetherapie.

Avatar
Beitrag melden
06.12.2004, 08:24 Uhr
Antwort

ich nehme die Tabletten seit 8 Wochen
und habe jetzt eine starke Schwellung
über dem rechten Auge bekommen, die sich langsam um das ganze Auge ausbreitet.Habe auf ärztlichen Rat die Therapie abgebrochen. Die Symptome sind
danach schon merklich zurückgegangen.
Momentan bin ich ebenfalls ratlos.

Avatar
Beitrag melden
17.12.2004, 01:36 Uhr
Antwort

Ich nehme seit ca. 4 Wo. Lamisil, bis jetzt habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt,aber was mich stutzig machte, war die Tatsache, als ich mir ein neues Rezept holte: Meine Ärztin war nicht da, so holte mich ein anderer Arzt ins Behandlungszimmer, obwohl ich nur ein Rezept abholen wollte und fragte, ob schon ein Bluttest gemacht wurde, was ich verneinen mußte, weil meine Ärztin mich darauf nicht angesprochen hatte.
Ein Bekannter wiederum wies mich auch darauf hin, dass ich unbedingt meine Leberwerte untersuchen lassen müsste, wenn man Lamisil einnimmt. Also hier mein Rat: Laßt einen Bluttest machen. Ich werde das auch beim nächsten Termin tun.

Avatar
Beitrag melden
01.01.2005, 10:57 Uhr
Antwort

Also, ich kann von Lamisil nur Positives berichten!
Die Packungsbeilage zeugt davon, dass es sich schon um ein risiko behaftetes Medikamnet handelt, was mir mein Arzt auch bestätigte. Das erklärt auch die Blutabnahme, die er vor dem Verschreiben jeder neuen Packung durchführte. Das war für mich eigentlich das Unangenehme. Für mich war es im vergangenen Jahr bereits die zweite Behandlung, und deshalb auch etwas länger angesetzt. Insgesamt habe ich 4 große Packungen von den Tabletten schlucken müssen. Der Erfolg war dann die große Belohnung. Glücklicherweise habe ich die Tabletten gut vertragen. Jetzt mache ich mir nur etwas Sorge, dass doch noch Pilzreste im Körper sein könnten und ich nochmals einen Rückfall bekomme. Deshalb habe ich mich zur Behandlung mit Teebaumöl entschlossen.
Mal sehen, wie es weiter geht.

Avatar
Beitrag melden
12.01.2005, 05:29 Uhr
Antwort

Hallo,

ich habe auch erst 1 Tablette 250mg pro Tag genommennnach Packungsende dann meine Leberwerte testen lassen (alles Bestens).

Nun sagte mir meine Hautärztin das Lamisil
mit 250mg pro Tablette sehr hoch dosiert wäre und nach neuesten Studien es besser vielversprechender wäre ein I/2 Tablette täglich und dafür die Therapie länger durchzuführen.

Nun werde ich ja sehen was mir diese Therapie in den nächsten Monaten bringen
wird (hoffentlich einen Nagelpilzfreien Sommer).

Viel Erfolg Euch allen.
Liebe Grüße
Bina

Avatar
Beitrag melden
22.01.2005, 05:12 Uhr
Antwort

Ich nehme seit 6 Tagen Lamasil und habe den Eindruck, dass die Tabletten starken Schwindel, Abgeschlagenheit und Magendruck/Sodbrennen verursachen. Würde mich freuen, wenn ihr schreiben könntet ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und ob diese Wirkungen nur am Anfang bestehen.

Avatar
Beitrag melden
13.02.2005, 02:07 Uhr
Antwort

hallo,

nehme seit 3 tagen morgens und abends jeweils eine tablette! kann das sein, daß mein arzt mir eine zu hohe dosirung empfohlen hat???

gruß

Avatar
Beitrag melden
11.03.2005, 03:50 Uhr
Antwort

Der Arzt hat mir heute Lamisil in der Dosierung 1. und 2. Woche 1x1 und danach 3.- 6.Woche 1 x 1/2 verschrieben. Hört sich ´n bißchen viel an mit 2 x 1...
Bin mir sowieso noch nicht sicher, ob ich das Zeug überhaupt nehme, weil ich sehr naturheilkundlich eingestellt bin. Es scheint aber die letzte Hoffnung bei einem 20 Jahre alten Großnagelpilz (nur re. Großzehe) zu sein, bei dem 2 x ziehen, Teebaumöl, Nagel-Batrafen und Grapefruitkernextrakt nicht geholfen haben...Vielleicht hat jemand noch einen Tipp?

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.