Avatar

Itraconazol

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Forum Nagelpilz

14.06.2009 | 05:58 Uhr

Hallo,
da ich mich seit jahrzenten mit Nagelpilz rumgeschlagen habe ,kann ich aus heutiger Sicht sagen alle äußerlichen Anwendungen ,sprich abfeilen und das auftragen von speziellen Nagellacken haben bei bir nicht geholfen.
Erst in fortgeschrittenem Stadium ( Großer Zehennagel und kleiner Zehennagel) konsultierte ich einen Arzt.
Eine Tablettentherapie unter Aufsicht meines Hausarztes brachten bei mir einen sensationellen Erfolg. Der Pilzbefall wuchs einfach raus
und der gesunde Nagel wuchs nach.
Mittlerweile sind meine Zehennägel wieder völlig gesund.
Die Therapie dauerte 3 Monate .Die Tabletten mit dem Wirkstoff ITRACONAZOL wurden in Intervallen eingenommen.
Der Nachteil dieser Therapie sind die Nebenwirkung,die nicht unerheblich sein können.
Ich habe dies Tabletten aber gut vertragen und bin jetzt absolut beschwerdefrei.
Therapie von aussen ist Quatsch und kann bei fortgeschrittenem Nagelpilz nicht funktionieren.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

22
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
15.06.2009, 11:57 Uhr
Antwort

wer so oft was einstellt kann doch nur ne Werbetante sein!! und muß es nötig haben!!!!
so ein Schmarren!!!

Avatar
Beitrag melden
15.06.2009, 15:34 Uhr
Antwort

Ja,das mit der äusseren anwendung kann ich nur bestätigen.
hat bei mir auch nix gebracht. Bin dann umgestiegen auf Tabletten mit dem Wirkstoff Terbinafin , oder so ähnlich.
Habe dies auch ganz gut vertragen. Erfolg 100% .
P,S.: Ich bin kein Werbefutzi, das sind einfach nur meine Erfahrungen. .MfG

Avatar
Beitrag melden
15.06.2009, 18:00 Uhr
Antwort

Hallo urbommel,
ich mußte die Therapie mit den Itraconazol Tabletten leider nach der hälfte abbrechen.
Meine Leberwerte wurden meinem Doc zu kritisch.
Nach Aussage meines Docs ist die Therapie mit Itraconazol Tabletten
das bis jetzt wirksamste Mittel gegen starken Nagelpilz. Natürlich nur für den der sie verträgt.
Auch bei mir haben alle äußeren Anwendungen nichts gebracht.
Für alle Skeptiker: Auch ich bin kein Werbefutzi
Gruß an alle Leidensgenossen

Avatar
Beitrag melden
19.07.2009, 07:41 Uhr
Antwort

Hallo Conny, wie lange musstest du Terbinafin nehmen, wie hast du es verttragen?

Avatar
Beitrag melden
10.09.2009, 05:38 Uhr
Antwort

Grüss Gott,
auch ich habe diese 3 Monatstherapie gut vertragen .
Nach Aussage meines Arztes verträgt einer von 10000 Patienten diese Therapie nicht.
Mir hats geholfen.
Gruß aus München

Avatar
Beitrag melden
10.09.2009, 08:20 Uhr
Antwort

leider ist die Aussage deines Arztes nicht ganz richtig.
Von 100 Patienten haben über 80% mit Nebenwirkungen zu kämpfen.
Etwa 5 werden geheilt aber für wie lange gibt es keine Studie.
Bin selbst Arzt und suche für mich selbst immer noch das richtige Mittel auch ich mußte die Therapie abbrechen und fand keine Heilung.
Gruß aus dem Norden

Avatar
Beitrag melden
10.09.2009, 10:00 Uhr
Antwort

Itraconazol lässt sich im Nagel noch Monate nach Therapieende nachweisen, während sie aus dem Plasma innerhalb weniger Tage bzw. Wochen ausgeschieden werden. Das Mittel müssen daher im allgemeinen nicht länger als drei Monate eingenommen werden. In kontrollierten Studien mit täglich 200 mg Itraconazol über zwölf Wochen werden an Fußnägeln Heilungsraten zwischen 60% und 80% erzielt. Die Erfolgsaussichten sind größer, wenn der Großzehennagel nicht befallen ist. Fingernägel sprechen mit Heilungsraten bis 95% an.
Faktisch falsch ist auch die Aussage, das 80% mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben .
Itraconazol ist ein antimykotischer Wirkstoff aus der Gruppe der Azol-Antimykotika zur innerlichen Behandlung von Pilzinfektionen, z.B. Candidamykosen. Es gehört zu den nebenwirkungsärmeren Triazolen und ist daher besser verträglich als zum Beispiel das Imidazol-Derivat Ketoconazol. Häufige Nebenwirkungen sind gastrointestinale Beschwerden und Hautausschläge. Leberschädigungen und Interaktionen werden zwar beobachtet, sind aber deutlich seltener oder geringer ausgeprägt als bei Ketoconazol.
Grüße aus dem schönen Lipperland

Avatar
Beitrag melden
11.09.2009, 09:50 Uhr
Antwort

Habe es auch mit dieser Tablettenthrapie geschafft.
Ich denke rauchen hat wesentlich mehr Nebenwirkungen .

Avatar
Beitrag melden
11.09.2009, 11:03 Uhr
Antwort

Auch wen ein Gift schneller wirkt als das andere bleiben beide Gift.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.