Avatar

Zeckenstich und Wanderröte, Peniccillin

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Zecken | Expertenfrage

30.07.2019 | 19:01 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Leidel,

vor 2 Wochen bemerkte ich einen  grossen roten Kreis auf meinem Gesäss, welches juckte. ich machte mir ertmal keine grossen Gedanken und vermutete einen normalen Insektenstich.Ein paar Tage später bekam ich am Bauch  und in der Leiste Quaddeln, die aussahen wie neue Stiche, die sehr stark juckten. Nach Benutzung einer Cortisonsalbe verblassten die Quaddeln etwas, aber der grosse rote Kreis blieb. Daraufhin ging ich letzte Woche zum Hausarzt und sagte mir, dass es sich um einen Zeckenstich im Gesäss handelte, der bereits gestreut hatte.(Ausschlag am Körper).ich bekam Amoxicillin 500, 3 x am Tag.Am nächsten Tag veränderte sich der rote Kreis, in der Mitte blieb ein dunkelrotes Feld, dann fast nichts und umrundet von einem roten Kreis, die Wanderröte.Das wurde mit der Penicillin Einnahme endlich weniger und blasser und heute ist fast garnichts mehr zu sehen. Gleichzeitig hatte ich eine Wurzelbehandlung eines Backenzahns, der immer wieder eitert und somit wurde seit gestern das Amoxillin auf 1000, 3 x am Tag, aufgestockt. Seit ca. Sonntag habe ich Rückenschmerzen (LWS), ich hatte so gut wie nie Rückenbeschwerden bisher. Heute war es so schlimm, dass ich mich erstmal kaum noch bewegen konnte.Sowas habe ich noch nie gehabt. Im Verlauf des Tages ist es durch Wärmeeinwirkung etwas besser geworden. Ich habe sehr grosse Angst, ist es von der Borreliose? Ich fühle mich sehr schwach, habe aber kein Fieber. Das Peniccilin nehme ich jetzt noch bis Donnerstag, dann ist es fast 14 Tage im Körper.Ich hoffe, dass alles gutgeht, dass diese Krankheit später nicht mehr auftaucht, vielleicht war es ja auch noch früh genug. Was meinen Sie?

LG Nellie

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
31.07.2019, 12:20 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag nelli2012,

ich kann natürlich von meinem Schreibtisch aus keine Ferndiagnosen stellen, zumal Ihr Hausarzt sich ja bereits geäußert hat.

Der rote Kreis am Gesäß kann eine etwas untypische Wanderröte gewesen sein. In typischen Fällen blasst die Mitte eher ab. Aber der rote Kreis außen passt wieder ganz gut. Haben Sie denn eine Zecke bemerkt?

Die stark juckenden Stiche an Bauch und Leiste erinnern mich am ehesten an Stiche der Herbstgrasmilbe. Haben Sie einen Garten und haben vielleicht den Rasen gemäht oder waren auf Wiesen in einer Grünanlage? Die Milbenbisse jucken sehr stark, besonders nachts unter der Bettdecke, und man hat manchmal den Eindruck, wenn ein solcher Stich zu jucken anfängt, verschlimmert sich der Juckreiz auch bei den anderen wieder.

Die Behandlung der Wanderröte mit Amoxicillin (oder auch Doxycyclin) ist das Vorgehen der Wahl, also völlig richtig.

Die Rückenschmerzen passen eigentlich nicht besonders gut zur Borreliose. Für rheumatische Symptome einer Borreliose wäre es noch sehr früh. Außerdem sind vor allem die Kniegelenke oder andere größere Gelenke an Armen und Beinen betroffen.

Wenn Sie eine Borrelieninfektion hatten, ist diese mit dem Amoxicillin gut, richtig und ausreichend behandelt.

Und nun wünsche ich Ihnen, dass Sie Ihre Rückenschmerzen bald wieder los werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

 

Beitrag melden
31.07.2019, 17:16 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Dr. Leidel,

vielen Dank für Ihre  Antwort.

Jetzt bin ich doch etwas mehr beruhigt. Mein Hausarzt ist ab dieser Woche im Urlaub.  Er hat mir gesagt, dass es ein Zeckenstich am Gesäss wäre. Ich habe die Zecke  nicht gesehen. Ich weiss, wie die ausschauen , da ich bereits 2-3 mal eine hatte, was ich aber ziemlich schnell bemerkt habe. Bei Borreliose bekommt man sofort grosse Angst und diesmal sah es auch danach aus.Ich hoffe nun, dass nicht irgendwann später Komplikationen kommen, aber ich hoffe auf das Penicillin.  Mit den anderen Stichen, da könnten Sie recht haben mit den Herbstgrasmilben.Das ist sofort abgeheilt.. Mein Mann und ich, wir wandern sehr viel und sind daher viel in der Natur.Ich bin auch gegen FSME geimpft, aber im Sauerland sollen die Zecken dieses nicht übertragen, eher in Süddeutschland.

Mein Rücken hat sich auch wieder etwas beruhigt, werde spezielle Gymnastik machen.

Auf jeden Fall fühl ich mich schon besser.

Lieben Dank 

Nellie

 

 

 

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.