Avatar

Einmaldosis Doxycyclin gegen Borreliose

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Zecken | Expertenfrage

09.10.2020 | 09:36 Uhr

Sehr geehrter Dr. Leidel,

nach einem mehrtägigen Aufenthalt im Wald ist mir ein Insektenstich aufgefallen. Ich habe eventuell erst gestern gestochen worden. Ich kann nicht sagen, ob dieser von einer Zecke stammt, aber habe prophylaktisch eine Einmaldosis von Doxyzyclin (200) eingenommen. Nun möchte ich fragen, ob die Einmaldosis prophylaktisch den Verlauf der Borreliose verschlimmern kann, falls ich wirklich von einer Zecke mit Borrelien gestochen wurde?

Vielen Dank im Voraus!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
09.10.2020, 11:14 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

ich bitte um Verständnis, dass ich aus der ferne und ohne Sie untersucht zu haben, grundsätzlich keine Therapieempfehlungen aussprechen kann und darf.

Aber soviel sei gesagt: eine Einmaldosis von 200 mg Doxycyclin wäre keine ausreichende Maßnahme gegen eine Borreliose ist. Sie würde sie wohl auch nicht verschlimmern, sondernn hätte einfach keinen Einfluss.

Empfehlung: Hausarzt bzw. Hausärztin.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.