Avatar

Borreliose

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Zecken | Expertenfrage

19.12.2019 | 11:25 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr Leidel,

Seit ca.5 Wochen leide ich unter Muskelfaszikulationen am ganzen Körper, sowie einem Kribbeln im linken Bein. Die neurologischen Untersuchugen und Blutwerte waren unauffällig, lediglich der Borreliose IgM Wert lag bei 25 (laut dem Neurologen sollte er maximal 17 sein). Ich kann mich an keinen Zeckenbiss in der lezten Zeit erinnern, hatte aber im Sommer einen seltsamen Stich in Italien und bin generell viel draußen unterwegs. Der Neurologe meinte nun wir sollten abwarten und im Januar erneut den Igm Wert messen (IgG war negativ), falls dieser weiter ansteigen würde wäre ein Antibiose nötig.

Ist diese Vorgehensweise so richtig, oder würden Sie etwas anderes empfehlen?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
19.12.2019, 15:46 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag,

ich fürchte, dass ich Ihnen da wenig helfen kann.

Faszikulationen der Muskulatur sind kein typisches Krankheitszeichen bei einer Borrelien-Infektion. Und erhöhte Antikörper-Titer gegen Borrelien sind nicht immer spezifisch für eine Infektion mit Borrelia burgdorferie, dem Errger dessen, was man üblicherweise als "Borreliose" bezeichnet. Sie können auch bei Infektionen mit ganz harmlosen anderen Borrelien auftreten und sogar bei einer Syphilis.

Daher wird im Allgemeinen eine Borreliose anhand der klinischen Symptome diagnostiziert und die Diagnose durch den Nachweis eines Anstiegs der Antikörper bestätigt.

Ich weiß nicht, was in Ihrem Fall die Aussage bedeutet, der Borreliose IgM-Wert habe bei 25 gelegen. Wenn dies 25 U/ml bedeutet und das Ergebnis eines sog. "ELISA" ist, gilt der Wert tatsächlich als positiv, muss aber nicht spezifisch sein.

Es wäre aber eher ungewöhnlich, wenn 5 Wochen nach Beginn der Symptome igM deutlich positiv und igG nicht erhöht wären. Natürlich kann man nach einiger Zeit diese Untersuchung nochmals wiederholen. Aber wahrscheinlich wird Ihr Neurologe ja auch noch andere Untersuchungen durchführen, um zu einer Erklärung zu gelangen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.