Avatar

Koloskopievorbereitung

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Verstopfung | Expertenfrage

05.10.2020 | 19:58 Uhr

Guten Abend,                                                                                                                          bei mir muß am Freitag leider eine Koloskopie gemacht werden.

Das Infoblatt dazu habe ich erhalten, aber es sagt mir nicht genug aus. Darf ich z. B. Mohrrüben gekocht essen (AUCH AM VORTAG ODER NUR AN DEN ANDEREN 2 TAGEN) oder GAR NICHT? Zählen sie zu den faserigen Gemüsen? Darf ich am Vortag der Untersuchung Pflaumenmus, Apfelmus und auch feine Leberwurst essen oder nur an den and. beiden Tagen oder GAR NICHT?  Aufgezählt für den Vortag werden: Toastbrot, Zwieback, Kartoffeln, Kartoffelbrei, Nudeln, Reis (?), Ei, Honig und Zucker, kaum (Menge?) Fett. Rührei ohne Fett und ohne Milch? Kartoffelbrei ohne Milch und Butter? Nudeln - womit? Könnte man Babybrei essen? Wenn ja, welchen? Ich bin mir vollkommen im Klaren darüber, daß man nicht alle Lebensmittel aufzählen kann, aber das lässt einen doch recht ratlos zurück.

Den Expertenrat musste ich falsch wählen, sonst wäre es nicht weitergegangen. Da sollte auch eine Möglichkeit für Sonstiges stehen.                                                                            Ich danke im Voraus für Ihre Bemühungen und verbleibe mit freundlichen Grüßen, Minirock

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
09.10.2020, 08:04 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 Es gibt viele verschiedene Arten und Weisen, den Darm auf eine Dickdarmspiegelung vorzubereiten. Insofern hat man da immer etwas Spielraum. Wenn Sie sich aber einfach an den Text des Ihnen Übergebenen Vorbereitungsblattes halten, kann nicht viel schief  gehen.

Ich glaube es wäre vielleicht dann doch zu viel des Guten, wenn man detaillierte Rezeptvorschläge In einem Vorbereitungsblatt dieser Art erwarten würde. Es geht schließlich lediglich um eine gewisse Einschränkung für einen oder zwwei Tage.

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Beitrag melden
09.10.2020, 22:26 Uhr
Kommentar

Danke.

Experte-Ohlert
Beitrag melden
13.10.2020, 10:46 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Gerne.

Dr Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.