Avatar

Jahrelange Darmprobleme - bitte um Hilfe…

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Verstopfung | Expertenfrage

22.12.2021 | 22:45 Uhr

Guten Tag zusammen,

ich hoffe irgendjemand kann mir hier weiterhelfen. Ich leide leider seit einigen Jahren nun schon an massiven Darmproblemen und bekomme es einfach nicht in den Griff...

hier ein paar Beispiele um sich ein Bild zu machen um was es sich so handelt bei mir:

habe massive Probleme mit Stuhlgang - dieser ist definitv nicht normal - funktioniert eigentlich so gut wie nur noch mit viel Kaffee das überhaupt was rauskommt.. teilweise harter stuhl mit schleim dabei (nicht immer)

Abends meistens: starke Blähungen - könnte die ganze Nacht durchfurzen (lässt mein anstand meiner freundin gegenüber nicht zu) - hält man dann aber kaum aus... stark aufgebläht alles und rumoren hört man sehr deutlich. Möchte mann dann aufs klo gehen um wenigstens die luft aus dem darm abzulassen - blockade... liegt man sich wieder hin würde es gehen, da dreht man fast durch glaubt es mir :(

je nach essen natürlich auch starke blähungen oder leichte krämpfe danach

Unwohlsein am After/Juckreiz/ teilweise auch leichtes nässen (zumindest gefühlt)

Stuhl sammelt sich im Enddarm - muss dann von Hand ausräumen. Ist von der Menge nicht viel, klebt aber quasi drinnen und kommt von alleine nicht raus. Wenn ich mit dem Finger rein fahre merke ich eine Einsackung im Enddarm. Ich weiß nicht ob das normal ist. Wenn ich diese leicht zur seite schiebe entladet sich die Luft aus dem Darm.

ja seit neuestem habe ich stechende bauchschmerzenim unterbauch - am besten geht es mir morgens nach einer erfolgreichen darmentleerung. Hält aber leider nicht lange an..

tja das würde nun noch ewig so weiter gehen. Vielleicht hat jmd so ähnliche Probleme und kann mir weiterhelfen. Ich wäre sehr froh. Habe alles mögliche beim Arzt abklären lassen, leider meistens ohne erfolg..

 

danke im voraus,

grüße und einen schönen Abend

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
23.12.2021, 15:21 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 Veränderungen des Stuhlverhaltens sollten einer ärztlichen Untersuchung unterzogen werden. Hier bietet sich das Instrument der sogenannten Stufendiagnostik an. Dies bedeutet: zunächst werden einfache, relativ wenig invasiven Untersuchungen durchgeführt. Dies könnte zum Beispiel eine körperliche Untersuchung sein oder eine Blutuntersuchung.


Je nach Ergebnis der ersten Untersuchungs-Schritte wendet man sich dann tiefgreifenderen Untersuchungen zu. Dies könnte zum Beispiel eine Ultraschalluntersuchung sein.
Am Ende der Untersuchungskette (also der Stufen, daher hat das Untersuchungsverfahren seinen Namen) stehen dann möglicherweise invasive Untersuchungen oder auch Funktionsuntersuchungen.
Man kann also nicht von Anfang an sagen, in welche Richtung sich das Untersuchungsprogramm entwickelt. Dies hängt von den jeweiligen zwischen-Ergebnissen ab.
 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

 

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.