Avatar

Darmverschluss op.. danach sepsis mit künstlichem Koma

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Verstopfung | Expertenfrage

19.06.2010 | 10:17 Uhr

Hallo,
Meiner Mutter ging es seit Mittwoch sehr schlecht. Dann besserte es sich kurz und Donnerstag war es wieder so schlimm.

Habe einen RTW gerufen und wir sind ins KRankenhaus. ICh hatte den Verdacht auf einen Darmverschluss. ( Meine Mutter wurde 2006 bereits auf Grund eines Darmverschlusses operiert).

Im KH angekommen sollte sie erstmal auf Station.

Es wurden abführende Naßnahmen gemacht , aber es ging ihr weiterhin sehr sehr schlecht.

Am nächsten Morgen bekam ich dann den Anruf: Not OP.. Darmverschluss.

Nach Stundenlangem Warten kam endlich eine Ärztin auf mich zu.

Ein Stück Darm war in einem Narbenbruch eingeklemmt und ist abgestorben und musste auch entfernt werden. Daher der Darmverschluss. Sonst sei alles gut verlaufen und meine Mutter käme nun zur Beobachtung auf die Intensivstation.

Da bin ich dann auch hin und konnte zu ihr.

Sie lag im künstlichen Koma. Man sagte mir zur Schonung und man würde jeden Tag versuchen sie aufwachen zu lassen , wenn alles stabil ist.

Heute bin ich wieder hin... Hab mit einem Arzt gesprochen.. Sie hat eine schwere Sepsis und bleibt erstmal im künstlichen Koma.

Der CRP ist momentan bei 38, PCT 18, LEukos über 10000..

Fieber war als ich da war bei 39,8 .. ist während meiner Abwesenheit nochmals gestiegen auf über 40 und als ich eben nochmal anrief, war es bei 39,6.

Bei meiner Anwesenheit auf der Intensiv waren der CRP 34.. die anderen Werte habe ich da nicht gesagt bekommen.

Nur das Leber und Nierenwerte nicht in Ordnung seien.

Sie hatte auch als ich da war Lasix bekommen , aber nicht ausgeschieden.

Als ich anrief , lief der Urin laut Schwester ganz gut und der Kreislauf sei seit 3 Stunden nicht mehr abgefallen.

Ich heule schon den ganzen Tag , kann gar nicht klar denken..

Meine Mama ist so sehr mit mir verbunden , wir sind ein Herz und eine Seele.

Ich schaff es nicht wenn sie stirbt und kann einfach nicht mehr.

Können Sie mir ein wenig Mut machen? Beudetet es jetzt schon , dass sie es nicht schafft?

Ich bin völlig am Ende

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
20.06.2010, 08:19 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine
Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier
natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird
eine Stellungnahme im Rahmen einer Internetkonsultation sicherlich
nicht gerecht. Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer
nur als Denkanstoß für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.

Nun aber zu Ihrer Frage:

Ein Darmveschluss und eine große Bauchoperation stellen immer ein sehr ernstes Krankheitsbild dar. Entzündliche Komplikationen, wie Sie sie schildern sind da durchaus möglich. Den Ausgang der aktuellen Krankheit kann wahrscheinlich niemand mit Sicherheit prognostizieren. Am ehesten ist das Gespräch mit den behandelnden Ärzten sinnvoll, denn diese können den aktuellen Zustand am besten beurteilen. Aber haben Sie bitte Verständnis, wenn auch dort nicht der weitere Verlauf vorausgesagt werden kann. Bei solch akuten Krankheitsbildern verändern sich die ärztlichen Eindrücke oft von Tag zu Tag, wenn nicht sogar von Stunde zu Stunde.

Ihrer Mutter wünsche ich baldige Genesung und Ihnen Stärke.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.