Avatar

Wie lange Reflux/ Sodbrennen haben bis sich ein Barrett bildet?

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Sodbrennen | Expertenfrage

04.05.2020 | 23:26 Uhr

Seit 2, 3 Jahren habe ich Probleme mit Reflux vor allem am Abend, wenn ich im Bett liege - das schon fast täglich. Ich muss jedoch sagen, dass ich diese Beschwerden in erster Linie aufgrund vor der Angst, dass dadurch Speisenröhrenkrebs entstehen könnte als belastend ansehe. Der Reflux selbst oder das Sodbrennen ab und zu stört nicht so. Ich glaube sogar, dass die Symptome die ich meistens habe, einem anderen gar nicht auffallen würden. Hab schon ab und zu mal so richtiges Sodbrennen, aber meistens ist es wirklich nur Reflux am Abend der etwas in den ersten Teil der Speiseröhre aufsteigt - ist für mich nicht wirklich unangenehm - bin auch nie heiser oder so etwas oder hab keine Schluckbeschwerden oder Magenschmerzen oder Übelkeit. Natürlich brennt es mal, das auch mehrmals in der Woche, aber selten so, dass mir das weh tun würde und ich aufgrund des Schmerzes oder des unangenehmen Gefühls zum Arzt gehen müsste - der einzige Grund ist die Angst und Sorge. 

Bin jung, 22, schlank, sonst kerngesund, treibe Sport und versuche gesund und ausgewogen zu essen. Ich rauche nicht und trinke niemals Alkohol.

Irgendwann werde ich mal eine Magenspiegelung machen, aber im Moment möchte ich das nicht, wäre eine große Hürde für mich. Darum bin ich auch nicht in diesem Forum - möchte wirklich antworten auf meine Fragen bekommen. Wenn es nicht besser wird werde ich natürlich irgendwann eine Magenspiegelung machen. 

Ich geb mir noch 1, 2 Jahre Zeit uns versuche das Problem anders zu löse (Physiotherapie, könnte an Fehlhaltung liegen wie Skoliose, Beckenschiefstand, und Shiatsu, um Verspannungen zu lösen die aufgrund jahrelanger Angststörung entstanden sind).

*Ich möchte nur einem/einer Facharzt/ärztin 1 Frage stellen*.


Wie lange also wieviele Monate oder Jahre oder vlt. sogar Jahrzehnte ungefähr dauert es bis sich die Speiseröhren Schleimhaut verändert und zu einem Barrett wird? Dauert das viele Jahre? Gar Jahrzehnte? 

Oder kann sich so ein Barrett bei so einem jungen Mädchen wie mir mit Reflux schon nach kurzer Zeit bilden? Ich arbeite bereits an dem Problem und probier alles aus - nur braucht das Zeit und in dieser Zeit habe ich immer diese Angst. 

Ich hoffe Sie sind so lieb und können mir diese eine Frage beantworten. Im Moment theatere ich mich ziemlich rein. **Mit jedem Reflux oder mit jedem Sodbrennen denke ich, dass das fast sicher bedeutet "meine Speiseröhre geht kaputt", " meine Speiseröhre könnte bereits kaputt sein", "ich bekomme die nächsten Jahre Krebs"**

Danke im Voraus und bitte um Verständnis - ich brauche gerade keine Behandlung, ich möchte die einen 2 Wege noch versuchen. Wie gesagt, wenn ich im 1, 2 Jahren immer noch dieses Problem habe lasse ich eine Spiegelung machen. Und um bis dahin beruhigter sein zu können brauche ich eine Antwort/Aufklärung - ich habe überall gesucht und dieses Forum war der einzige Weg eine Frage an einen Arzt stellen zu können - bitte helfen Sie mir. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
05.05.2020, 09:11 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

die Dauer, bis ein chronischer Reflux eine Veränderung der Schleimhäute auslöst, ist sehr unterschiedlich. Zwar ist mit einer längeren Erkrankungsdauer auch eine häufigere Schleimhautveränderung verbunden. Aber auch jüngere Menschen können grundsätzlich Schleimhautveränderungen der Speiseröhre aufweisen !

 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen - das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.