Avatar

Reflux: Zu viel oder zu wenig Magensäure?

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Sodbrennen | Expertenfrage

01.05.2021 | 16:02 Uhr

Hallo,

ich leide seid meiner frühen Jugend (bin jetzt 32) an einer chronischen Gastritis. Lange Jahre gelang es mir, ohne Protonenpumpenhemmer mit nur relativ leichten Beschwerden auf einem akzeptablen Niveau zu leben (nächtlicher Reflux und damit verbundene Schlafstörungen). Vor ca. einem halben Jahr fing ich dann damit an, regelmäßig Kraftsport zu betreiben, wobei sich meine Reflux-induzierten Schlafstörungen als immer größeres Hindernis erwiesen, da meine Regenerationsfähigkeit dadurch offenbar stark beeinträchtigt wurde und das Training dementsprechend stark reduziert werden musste, um nicht in ein Übertraining zu geraten (in welches ich anfangs, trotz moderater Intensität, relativ schnell abgerutscht bin). Mit dem Ziel, das Problem möglichst schnell in den Griff zu bekommen, ließ ich dann erneut eine Magenspiegelung bei mir durchführen.

Der gastroskopische Befund war folgender: Medikation mit 5mg Midazolam. Einführen des Endoskops unter Sicht und Vorschieben bis in das postbulbäre duodenum, wo die Schleimhaut unauffällig aussieht, Biopsie. Im Magenantrum diffuses Schleimhauterythem, Biopsie. Der ösophagogastrale Übergang liegt bei 40 cm p.i., die lachsfarbene Schleimhaut reicht bis 39 cm p.i., Biopsie. 

Diagnose: Chronische Antrumgastritis, Refluxösophagitis I°

Wie genau kann ich jetzt die Diagnose verstehen? Im Internet wird das Wort "Antrumgastritis" immer synonym mit "Typ B-Gastritis" gebraucht. Wenn ich richtig verstehe, wird meine Form der Gastritis also vom Bakterium "Helicobacter Pylori" hervorgerufen. Dieses Bakterium würde dann für ein zu niedriges Säure-Level im Magen sorgen, um überleben zu können. Außerdem las ich davon, dass auch ein zu niedriges Säure-Level im Magen einen Reflux hervorrufen kann. 

Muss ich nun an Hand dieser Diagnose also davon ausgehen, dass ich zu wenig Magensäure habe und nicht etwa zu viel, wie ich bisher immer dachte?

Zu wenig Magensäure wäre für mich insofern problematisch, dass damit offenbar Proteine und andere wichtige Nährstoffe sehr viel schlechter verdaut werden können, was sich, inkl. der Schlafstörungen, ja dann durchaus negativ auf meinen Kraftsport auswirken dürfte. Wäre es daher sinnvoll, magensäureverstärkende Supplemente wie Betain HCl zu nehmen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
02.05.2021, 18:13 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 eine Antrumgastritis stellt eine Magenschleimhautentzündung im sogenannten Antrum (das ist eine Region innerhalb des Magens) dar. Nicht zwangsläufig ist die Entstehung einer Magenschleimhautentzündung in dieser Region von der Anwesenheit des Bakteriums Helicobacter pylori abhängig. Das muss man separat untersuchen. Die Histologie wird es zeigen.

 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.