Avatar

Jahrelanges Aufstoßen - 2te Gastroskopie mit 29 Jahren.

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Sodbrennen | Expertenfrage

02.01.2021 | 17:56 Uhr

Guten Tag,

ich leide mittlerweile seit 5 Jahren (bin jetzt 29) an Luftaufstoßen. Vor 5 Jahren wurde bei mir in Deutschland eine Gastroskopie durchgeführt und ein kleiner Zwerchfellbruch und eine Antrum Gastritis diagnostiziert.

Aufgrund zunehmender Beschwerden habe ich mich nun nach 5 Jahren nochmals einer Gastroskopie unterzogen (Auf Empfehlung des Arztes in Asien - befinde mich derzeit hier). Bei der Gastroskopie wurde eine milde Speiseroehrenentzündung und eine milde Antrum Gastritis festgestellt. Antrum Biopsie o.B.

Es wurde mir Dexilant 30mg + Mosapride citrate verschirieben (beide soll ich nur bei Bedarf einnehmen) uns sonst nur trigger Speisen meiden - was mir nicht grossartig viel hilft da ich nicht in meinem Alter bereits auf sämtliche Speisen und Getränke verzichten möchte.

Unter folgendem Link ist der Befund ersichtlich. Leider wurde ich nicht wirklich aufgeklärt.

https://1drv.ms/u/s!Ar6Mr_ppaGrKo4Ujcq-rT8s_TEydhQ

Bitte um Durchsicht des Befundes und Einschätzung (Personenbezogene Daten wurden enfernt).

 

Handelt es sich bei Foto A um Barett Esophagus?

Aufgrund meines Alters, soll ich eine OP (z.B. Linx) in Betracht ziehen?

 

Danke vielmals und ein gesundes Neues Jahr.

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
06.01.2021, 07:26 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 Bei einer milden Rückflusserkrankung sauren Mageninhaltes in die Speiseröhre ist es mitunter in der Tat sehr hilfreich, triggern der Speisen zu vermeiden. Ob dies im Einzelfall ausreichend ist, kann im Rahmen einer Beratung aus der Ferne sicherlich nicht beurteilt werden.

Offensichtlich liegt ein eher jüngeres Lebensalter vor. Auch wenn der Fraagesteller betonte, dass er/sie in diesem Lebensalter gerade nicht auf irgendetwas verzichten will, muss man aber betonen, dass gerade in einem jüngeren Lebensalter der Versuch, eine chronische Entzündung zu vermeiden besonders wichtig ist, da eine langjährige Entzündung auch zu erheblicheren Komplikationen führen kann.

Eine operative Therapie einer  mildenRückflusserkrankungssauren Mageninhaltes in die Speiseröhre ist in der Regel nicht indiziert. Es handelt sich um einen sehr weitreichenden Eingriff, dessen Erfolgsaussichten in vielen Fällen relativ gering sind. Durch medikamentöse bzw. den Lebensstil betreffende Maßnahmen, mitunter auch eine Normalisierung des Körpergewichtes erreicht man ähnliches oder sogar mehr. 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.