Avatar

Darf ich Tilidin nehmen

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Schmerzen | Expertenfrage

18.03.2021 | 00:56 Uhr

Ich bin in der 12 woche schwanger darf ich da tilid nehmen wenn ich sehr sehr starke schmerzen habe

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Alexandra Mayer
Beitrag melden
18.03.2021, 08:16 Uhr
Antwort von Alexandra Mayer

Guten Morgen Anna Lena,

ich würde ein klares Nein zu Ihrer Frage aussprechen!

In der Schwangerschaft und während der Stillzeit sollen so wenig Medikamente wie möglich eingenommen werden. Es gibt nämlich kein Medikament, weder aus dem Bereich der Schulmedizin, noch aus dem Bereich der naturheilkundlichen Medikamente, das völlig ungefährlich ist und ohne jedes Risiko in der Schwangerschaft und während der Stillzeit eingenommen werden kann.

Es gibt etliche nicht–medikamentöse Verfahren, mit denen unterschiedliche Schmerzen zuverlässig gebessert werden können und die dann keine negativen Auswirkungen auf das ungeborene Kind ausüben können.

Wenn Medikamente eingenommen werden müssen, weil der Schmerz zu stark oder zu lang anhaltend ist, dann sollen geeignete Medikamente ausgewählt und diese Medikamente ausreichend hoch dosiert werden. Ein Beispiel hierfür: Ibuprofen ist ein zuverlässiges, in der Schwangerschaft geeignetes Mittel gegen Schmerzen.

Denken Sie generell daran: Es ist für das ungeborene Kind wahrscheinlich ungünstiger, wenn Sie an starken, unbehandelten Schmerzen leiden, weil sich dadurch Ihre Blutgefäße verengen und Ihr Kind eventuell zu wenig Blut und damit Sauerstoff bekommt. Das würde schlimmere Auswirkungen haben, als eine gelegentliche Tabletteneinnahme, so lange es sich um geeignete Medikamente handelt.
Noch eine wichtige Vorbemerkung: Viele Frauen bemerken erst nach einigen Wochen, dass sie schwanger sind. In dieser Zeit haben sie möglicherweise bereits verschiedene Medikamente eingenommen und machen sich jetzt Sorgen, was passieren könnte.
Wenn es tatsächlich zu einer Schädigung in der frühesten Phase der Schwangerschaft gekommen sein sollte, kann es zu einem frühen Absterben der Frucht kommen. In den allermeisten Fällen wird eine solche ungewollte Medikamenteneinnahme aber keine negativen Folgen auf die weitere Entwicklung des ungeborenen Kindes haben.

Mit herzlichen Grüßen,

Dr A K Mayer

Beitrag melden
18.03.2021, 12:11 Uhr
Kommentar

Das problem ist das die schmerzen unbeschreiblich wehe tut das ich wirklich nur bei schmerzen tabletten nehme

Beitrag melden
22.03.2021, 14:58 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Hallo Anna-Lena,

vielen Dank für Ihre weitere Frage an unsere Expertin.

Leider ist es unserer Expertin nicht gestattet Empfehlungen zu geben was die Einnahme von Medikamenten betrifft. Dies darf nur der behandelnde Arzt vor Ort.

Bitte wenden Sie sich hier an Ihren behandelnden Arzt und am besten auch an Ihren Frauenarzt.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Schwangerschaft.

Viele Grüße

Victoria

Lifleine - Community-Managerin

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.