Avatar

Insuffizienzfraktur und Knochendichtemessung sinnvoll?

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Osteoporose/Knochenschwund | Expertenfrage

10.04.2020 | 17:04 Uhr

Sehr geehrter Experte,

ich bin 37 Jahre alt und hatte innerhalb von 6 Jahren 3 Knochenbrüche (Rippe, Felsenbein und jetzt Mittelfuß). Wie bereits geschrieben, habe ich mir jetzt den Mittelfuß gebrochen ohne gefallen zu sein. Ich habe auch bis auf leichte Spaziergänge keinen Sport getrieben. Der Radiologe sagte es sei eine typische Insuffizienzfraktur, was wohl im MRT zu sehen ist. 

Wie behandelt man eine solche Fraktur? Ich bin Kortisonpatientin, mit Schilddrüsenproblemen. Ich nehme seit 12 Jahren so um die 5 bis 7n5mg Decortin wegen schweren Asthma, also schon lange, aber nicht viel. 

Ich bin sehr irritiert, dass meine Schmerzen im Fuß ein Knochenbruch ist. Ich habe einen speziellen Schuh short Walker bekommen. Soll ich zur Knochendichtemessung ?  Ich bin ja eigentlich noch recht jung,. Ich habe mir bei Grand Mal Anfällen schon zweimal Knochen gebrochen, aber einfach so noch nie. Die Orthopädin hat damit auch nicht gerechnet und gedacht ich hätte evtl. einen Tumor in Fuß. 

Es steht im Bericht: "Insuffizienzfraktur mit deutlichem Knochenmarködem sowie Weichteilschwellung am Mittelfußknochen III". Was bedeutet das?

 

Vielen Dank !

Viele Grüße und schöne Ostern

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
12.04.2020, 12:18 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

ihre langjährige Cortisoneinnahme alleine ist schon eine ausreichende Ursache für einen Ermüdungsbruch. Als Therapie ist in der Regel eine Entlastung in einem Gips oder einer geeigneten Orthese ausreichend. Nur in seltenen Fällen kann eine Operation notwendig sein. 

Ihr MRT-Befund zeigt ein Knochenmarködem mit Fraktur. Bei einer Fraktur sind Schwellungen des umliegeden Gewebes vollkommen normal. 

Ob eine Knochendichtemessung sinnvoll ist, sollten Sie mit Ihrer Orthopädin besprechen. Eine Insuffizienzfraktur kann ein Hinweis auf eine Osteoporose sein. In Ihrem Alter wäre dies aber sehr ungewöhnlich, jedoch besteht ja eine Langzeitcortisoneinnahme. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

 

Avatar
Beitrag melden
22.06.2020, 21:32 Uhr
Antwort

Sehr geehrter Experte,

 

ich trage den Entlastungsschuh (shortwalker) jetzt schon einige Zeit nicht mehr, habe ihn aber ca. 8 oder 9 Wochen getragen. Jetzt war ich wieder beim MRT und der Radiologe sagte, dass die Insuffizienzfraktur des Mittelfußknochens noch nicht geheilt ist. Es dauert jetzt schon recht lange. Ich habe schon ca. 6 Monate Probleme mit dem Fuß, da lange kein MRT gemacht wurde und es auf den Röngenbild nicht zu sehen war.

Was kann man tun, wenn Insuffizienzfrakturen nicht gut heile?. Ich würde gern mal wieder normale Strecken ohne Schmerzen gehen können. 

Ich habe eigentlich keine Osteoporose laut Knochendichtemessung. Der Radiologe sagte, dass er sich den Befund nicht so richtig erklären kann also warum es so schlecht verheilt.

 

Viele Grüße und danke für Ihren Rat

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
25.06.2020, 12:26 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

sehr selten kann eine Operation notwendig sein, um die Heilung zu ermöglichen. Auch sollte eine andere Ursache ausgeschlossen werden. Wurde denn eine CT des Fußes gemacht? Zeigt sich hier tatsächlich ein Durchbruch der äußeren Knochenschale oder besteht nur ein Ödem im Knochen? 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.