Avatar

Schmerzen Sprunggelenk

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Orthopädie | Expertenfrage

02.08.2020 | 09:34 Uhr

Guten Tag, ich bin vor 8 Monaten gestürzt und wurde auch stationär aufgenommen, aber drei Tage lediglich mit starken Schmerzinfusionen behandelt.
Mein rechtes Sprunggelenk" war stark geschwollen, blau und sehr schmerzhaft. Das Röntgen war unauffällig. Ich wurde entlassen. Dem Fuß wurde keinerlei Beachtung geschenkt. Nach 6 Wochen habe ich auf ein MRT gedrängt, welches im schriftlichen Befund einen abgekapselten Erguss im hinteren subtalaren Rezessus, Flüssigkeitsumspülung des Strecksehenenretinaculums sowie etwas Flüssigkeit kranial des Fersenbeins ergab.
Meine weiterhin bestehenden Beschwerden wurden mit der Diagnose Knicksenkfuß erklärt.
Nun habe ich entdeckt, dass im MRT auch noch steht, dass das LFTA sich teilrupturiert zeigt bei vollständiger Intaktheit der anderen Sprunggelenksbänder.
Sehe ich das falsch oder hat sich hier ist hier doch ein Band eingerissen?

Für eine kurze Info wäre ich sehr dankbar, da ich immer noch unter einer Gangunsicherheit und Schmerzen leide.
Vielen Dank und beste Grüße!


03.08.2020 08:41 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
02.08.2020, 17:06 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

laut dem MRT Befund und den von Ihnen beschriebenen Beschwerden, ist wohl eines der Sprunggelenksbänder eingerissen. Der Heilungsverlauf kann sehr langwierig sein.

Wir raten Ihnen, sich erneut bei einem Orthopäden vorzustellen, damit dieser mit Ihnen die richtige Therapie festlegen kann, damit sich im Verlauf endlich Ihre Beschwerden reduzieren.

Nehmen Sie zu dem Termin unbedingt alle Befunde mit und lassen Sie sich ausführlich beraten.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
02.08.2020, 17:29 Uhr
Kommentar

Ich möchte mich vielmals für die rasche Antwort bedanken, welche für mich sehr hilfreich ist!

 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
02.08.2020, 17:40 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Wir freuen uns, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten. 

Ein weiterer Vorteil des Termins bei einem Orthopäden im Vergleich zum Termin beim hausarzt ist, dass der Orthopäde mehr Handlungsspielraum im Verordnen von Therapien hat.

Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.