Avatar

Pulssynchroner Tinnitus

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Orthopädie | Expertenfrage

19.10.2021 | 21:42 Uhr

Hallo :-)

Ich leide seit Monaten unter einem pulssynchronem Tinnitus.

Ohrenarzt: alles ok

Neurologe Duplex Dopplerultraschall: alle Gefässe ok.

jetzt soll ich zwecks weiterer Abklärung zum MRT mit KM- habe aber erst im März 2022 einen Termin-

Von meinem Gefühl her liegt der Ursprung im Nacken- ich habe seit langem Nackenprobleme.

Dieser PST tritt nur dann auf, wenn ich zum Beispiel längere Zeit im Garten mit dem Kopf nach unten arbeite oder längere Zeit vom Bett aus Fernsehen gucke mit nach vorne abgeknicktem Hals.

Dann geht das Rauschen pulsierend stark los und ich spüre den Herzschlag mit dem Finger auch aussen am Ohrendeckel.

Kann es da einen Zusammenhang geben?

Ansonsten habe ich keinerlei weitere Symptome.

Herzlichen Dank!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
20.10.2021, 21:07 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

hier kann es durchaus einen Zusammenhang geben, da durch eine starke Überstreckung des Halses einen Veränderung des Blutflusses in der Wirbelarterie hervorgerufen werden kann. In der Regel sollten Sie eine MRT der HWS in Deutschland schnelle bekommen, hierzulande ist die Dichte an MRT Geräten sehr hoch. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.