Avatar

Plica/ Meniskus/ Arthrose

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Orthopädie | Expertenfrage

30.06.2021 | 10:26 Uhr

Hallo,

während einer Arthroskopie wurde eine Menikusresektion ( Hinterhorn), Plicaentfernung ( innen, oberhalb der Kniescheibe) und eine ( sparsame) Knorpelglättung vorgenommen.Die Arthroskopie wurde wegen des drittgradigen Risses durchgeführt, da sie wegen der Chondromalazie 2./ 3. Grad ja eigentlich sinnlos ist.
Die Chondropathie ist in der Belastungszone des medialen Femurkondylus, d.h., der Knorpel ist genau in der Mitte beschädigt, wo die meiste Last auf dem Knie Gelenk liegt.
Ich hoffe, ich habe das bisher korrekt wider gegeben.
Meine Frage lautet:
Nach der Arthroskopie hatte ich weiterhin Schmerzen oberhalb neben der Kniescheibe.Ich dachte erst, das ist weiterhin dem Knorpel geschuldet, der Arzt sagte mir, dass man mir die Plica dort entfernt hätte und es schon mal dauern kann, bis die Reizung verschwindet. Dass die Arthrose Schmerzen weiterhin bestehen bleiben, war mir vorher bewusst!
Inzwischen sind über drei Wochen vergangen und der Schmerz an der Stelle wird einfach nicht weniger, eher im Gegenteil: Trotz ">Schmerzmittel, ohne die ich weiterhin nicht durch den Tag komme, wird es durch normales Gehen (!) echt schwierig, einfachste Dinge zu erledigen.Nehme 4- 6 "Novalgin, ist das das Mittel der Wahl?
Kann das wirklich noch durch die Plica kommen oder ist das dem Knorpel geschuldet? Wie kann ich das selber herausfinden, denn der Arzt/ Operateur hält sich bedeckt und ich weiß nicht mehr, was ich glauben, bzw machen soll.
Kann das ein Physiotherapeut beurteilen?
Nehme seit Monaten Medikamente und suche eine Lösung, mit der Arthrose einen Weg zur Schmwerzfreiheit zu finden.......

Auto fahren sollte nach drei Wochen wieder möglich sein, Kraft in den Beinen habe ich, aber eben auch weiterhin Schmerzen- fast ( noch) mehr, als vorher.Ich denke, da wird sich auch nicht mehr viel ändern, meine Retropatellarsthrose scheint unter keinem guten Stern zu stehen.Darf ich Auto fahren?

Soll ich den Arzt um stärkere Medikamente bitten?

Was halten Sie von einer Reha- Maßnahme, speziell für Knie Arthrose? Wo kann ich sehr gute Kliniken finden?


30.06.2021 11:04 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
30.06.2021, 21:07 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

nach eine Arthroskopie sollte relativ schnell wieder eine schmerzfreie Belastung möglich sein. Eine Retropatellararthrose macht vor allem beim angewinkelten Knie oder Treppensteigen Beschwerden, weniger beim Gehen in der Ebene. Möglicherweise sind die Schmerzen durch eine Verwachsung am Portal bedingt. Auch sollte eine Chondromalazie II-III° nicht so starke Schmerzen machen. 

Wir würden Ihnen empfehlen, nochmals mit Ihrem Operateur zu sprechen. Sollte dies kein Ergebnis bringen, raten wir Ihnen sich mit Ihrem OP-Bericht (hier wird detailliert der Zustand des Gelenks beschrieben) an einen Orthopäden zur Zweitmeinung wenden. 

Wie alt sind Sie? Sollten Sie noch eher jung sein, könnten versucht werden, die Knorpelschäden zu reparieren. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.