Avatar

Chronische Schmerzen Handinnenfläche

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Orthopädie | Expertenfrage

02.04.2021 | 17:40 Uhr

Guten Tag, ich leide seit 6 Jahren unter chronische Schmerzen in der Handinnenfläche. Bei mir wurde folgende OP's gemacht: Karpaltunnelsyndrom
-Sehnenbänder OP durchschnitten. Rheuma wurde ausgeschlossen. Jetzt liegt die Vermutung dar dass ich Ganglien in der Hand habe und dass ich eine Sehnenentzündung habe. Im Anhang sende ich Ihnen ein Foto von meiner Hand, die Innenfläche ist etwas geschwollen. Und auf dem MRT sieht habe ich eingezeichnet, wo der >Schmerz ist.
Ich habe die Schmerzen mal mehr mal weniger, aber diese sind immer da. Und die Ärzte wissen langsam auch nicht mehr weiter. Deswegen frage ich mal hier nach, was können Sie Anhand der Bilder und meiner Aussage sagen?

Was kann ich machen, um Schmerzen zu lindern? Ich bin hoch allergisch auf . Ich vertrage nur tachipirina paracetamol.
Ich bitte Sie um eine Antwort.               

 

Hier sind zwei Bilder von meiner Hand:
https://www.bilder-upload.eu/bild-db...77757.jpg.html
https://www.bilder-upload.eu/bild-52...77765.jpg.html


03.04.2021 13:18 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
03.04.2021, 14:14 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

leider können wir keine Aussage anhand von Bildern geben, dies ist weder professionell nocht legal. Haben Sie bereits eine Schmerztherapie gemacht. Bei chronischen Schmerzen liegt oft eine Störung vor. Der eigentliche Auslöser ist bereits lange weg, der Schmerzn aber bleibt. Hier kann eine Schemrztherapie gut helfen, den Schmerz zu lindern. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
11.04.2021, 18:51 Uhr
Antwort

Danke für die Antwort. Ich habe mittlerweile ein weiteres MRT von der Hand anfertigen lassen. Mir wurde mitgeteilt dass eine Sehnenentzündung ausgeschlossen werden kann (Anhand der MRT-Bilder und Ultraschall).

Der Verdacht des Arztes liegt nahe dass ich Fibromyalgie. Er konnte mir hierzu aber nichts weiteres sagen. Können Sie mir evtl. sagen was ich da machen kann? Denn ich habe immer noch starke Schmerzen.

Ich wäre um jeden Tipp oder Rat dankbar!

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
12.04.2021, 19:12 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

eine Fibromyalgie ist sehr schwierig zu diangostizieren. Sie sollten sich daher an eine spezialisierte Stelle wenden, um abklären zu lassen, ob bei Ihnen eine Fibromyalgie vorliegt. Möglicherweise liegt bei Ihnen auch eine Komplexes regionales Schmerzsyndrom vor. Auch dieses sollte untersucht werden.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.