Avatar

Bewegungsabhängiges Stechen Brust

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Orthopädie | Expertenfrage

29.07.2022 | 11:31 Uhr

Hallo liebes Expertenteam, 

ich habe bereits seit ein paar Wochen das Problem, dass ich immer mal wieder vereinzelt ein kurzes Stechen in der obeeren, linken Brust verspüre.

Das Stechen ist etwa zwischen Brustwarze und Schlüsselbein und meist leicht nach links oder rechts versetzt.

Es tritt immer mal wieder bei Bewegung oder je nach Lage im Liegen oder sitzen auf. Es ist nicht wirklich schmerzhaft, sondern eher lästig und auch immer nur für einen kurzen Moment zu spüren. Auch beim sehr tiefen Einatmen ist es teilweise zu spüren.

Da ich erst Anfang des Jahres kardiologisch gecheckt wurde (ohne Befund) und ein ähnliches Stechen schon früher immer mal wieder hatte (nur nicht über so einen langen Zeitraum), gehe ich davon aus, dass es sich hier um ein muskuläres Problem handelt.

Gelegentlich tritt das Stechen auch rechts auf und ist teilweise zeitgleich auch in der linken Schulter oder im Rücken zu spüren. Teils tritt das Stechen auch kurz direkt am Brustbein oder leicht versetzt davon auf.

Kurzum lässt sich sagen, dass ich immer mal wieder im Brustbereich ein Stechen verspüre, jedoch immer nur kurz, bwegeungs- oder  atemabhängig und nie von allzu großer Intenstität.

Ich arbeite im Büro und bin somit sehr viel am sitzen. Außerdem liege ich häufig auf dem Ellenbogen abgestützt auf der linken Seite auf dem Sofa. Könnten das Einflussfaktoren sein?

Und anhand der Erläuterungen, würden Sie auch davon ausgehen, dass es sich ggf. um VErspannungen oder Blockaden handelt? Und wenn ja, wielange kann so etwas dauern und gibt es ggf. Übungen, die man zuhause dagegen machen kann?

Danke im Voraus!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
31.07.2022, 10:46 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

orthopädische Ursachen für thorakale Beschwerden sind immer Ausschluss-Diagnosen. Da es keinen Test gibt, der sicher zeigt, dass die Muskulatur die Beschwerden verursacht, muss eine innere Ursache (Lunge, Herz, Rippenfell) ausgeschlossen werden. 

Generell lässt uns die Beschreibung Ihrer Beschwerden an eine orthopädische Ursache denken, die am besten durch Training der Rumpfmuskulatur und Anpassung des Arbeitsplatzen behandelt wird. Eine sichere Diagnose können wir Ihnen aber nicht geben und würden daher nochmals einen Besuch beim Hausarzt empfehlen. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.