Avatar

Harte Schwellungen?

Kategorie: Schönheitsoperationen » Expertenrat Nasenkorrektur | Expertenfrage

08.04.2004 | 03:26 Uhr

Sehr geehrtes Expertenteam,

ich wurde vor 4 Wochen von Herrn Prof. Mang operiert. Meine Nase war vorher nicht sonderlich auffällig, dennoch verlieh ihre Form mir gewissermaßen maskuline Züge. Die Spitze wurde angehoben und es sollten 2 winzige Höckerchen (links und rechts gleich unterhalb des Nasenansatzes) entfernt werden, wobei ich mir momentan nicht mehr so sicher bin, ob das auch wirklich stattgefunden hat. Denn obwohl die Nase mittlerweile schon abgeschwollen ist und nicht mehr ganz so boxermäßig wie nach der Gipsabnahme aussieht, ist sie obenrum doch relativ breit - oder, um es genauer auszudrücken: sie ist m.E. nach vorne verschoben, wenn man sie von Profil aus betrachtet. Wenn das nur Schwellungen sind, dann bin ich beruhigt und warte. Allerdings fühlt sich die Nase am Nasenansatz dermaßen hart an, dass ich zu zweifeln beginne, ob es sich hierbei tatsächlich um Schwellungen handelt (die Schwellungen an der Nasenspitze sind weicher). Vielmehr glaube ich langsam, dass es sich um Knochen handelt und auch die Höckerchen scheinen nach wie vor da zu sein. Wenn dem so ist, dann empfinde ich die OP aus ästhetischer Hinsicht als nicht sehr gelungen, da ich dann diese typischen Boxerzüge in meinem Gesicht habe. Vielleicht können Sie mir kurz Aukunft darüber geben, ob es auch harte Schwellungen gibt, oder ob die Schwellungen an den Stellen, an denen direkt am Knochen gearbeitet wurde, längere Zeit beanspruchen, um abzuklingen? Auch die Spitze zeigt extrem weit nach oben. Kann sie noch absinken? Ich bin wirklich absolut verzweifelt, wenn ich mein jetziges Seitenprofil betrachte. Hoffentlich war das nicht der größte Fehler meines Lebens.
Ich bedanke mich schon jetzt bei Ihnen für ihre Hilfe, die sie hier allen bereitstellen. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kerstin

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.04.2004, 10:23 Uhr
Antwort

Hallo Kerstin,
4 Wochen nach einer Nasenkorrektur müssen Sie noch mit ausgeprägten und auch wechselnde Schwellungen rechnen!
Gedulden Sie sich bitte noch mindestens weitere 8 Wochen!
Die Härte der Schwellungen ist primär von der Unterlage abhängig, d.h. über dem knöchernen Nasengerüst sind sie härter als über dem knöchernen.
Die Nasenspitze wird in den nächseten 8 Wochen noch absinken - mit der Abnahme der Schwellungen.
Geduld - Geduld!
Mfg
Dr.Marsch
Essen

Avatar
Beitrag melden
11.04.2004, 10:55 Uhr
Antwort

Herr Dr. Marsch,
bei mir besteht auch ein ähnliches problem.und zwar habe ich mir vor 12 Tagen die Nase korrigieren lassen. Unter anderen wurde auch der Höcker abgetragen (angeblich. Seit 4 Tagen ist der Gips ab,das Ergen´bnis ist eher erschreckend! Vom Profil her habe ich jetzt einen Riesenhöcker Er fühlt sich knöchern und hart an.Ist das nur eine Schwellung oder bleibt der Höcker jetzt so? Mach mir echte Sorgen,denn so habe ich es mir keineswegs vorgestellt. Hinzu kommt,der Arzt der mich operiert hat ist im Urlaub!

Avatar
Beitrag melden
12.04.2004, 01:17 Uhr
Antwort

Hallo Kati,
Ihrer Beschreibung nach handelt es sich bei Ihrem Riesenhöcker wohl nicht um eine Schwellung. Sie sollten
warten, bis Ihr Operateur wieder zurück ist und ihn fragen, was die Ursache ist - er wird genau wissen, ob es Schwellung ist, und wenn nicht, was man tun kann.
Geduld - Geduld!
MfG
Dr.Marsch
Essen

Avatar
Beitrag melden
12.04.2004, 06:48 Uhr
Antwort

Liebe Kerstin,

leider kann ich ohne eine vorherige Untersuchung nicht sagen, um was für eine Schwellung es sich handelt. Ich würde Ihnen raten sich vertrauensvoll an Ihren Opreateur zu wenden und dort Rat einholen - er weiß schließlich am besten, was gemacht wurde.

Herzliche Grüße,

Dr. Thomas Hundt
Arabellaklinik
München

Avatar
Beitrag melden
12.04.2004, 07:45 Uhr
Antwort

Hallo Herr Dr. Marsch,
erstmal ein Dankeschön für Ihre Antwort.
Also der Höcker von dem ich gesprochen habe, ist nicht riesig,d.h. er ist ca.3 mm hoch. Aber viel höher als vorher.
Darf ich fragen ob es bei einem ihrer Patienten mal vorgekommen ist,dass das Nasenbein nach des abtragen des Höckers so stark angeschwollen ist? Bei jedem ist das Heilverfahren schließlich unterschiedlich.Normalerweise müsste das Ergebnis sofort zu sehen sein.

Gruß
Kati

Avatar
Beitrag melden
12.04.2004, 07:45 Uhr
Antwort

Hallo Herr Dr. Marsch,
erstmal ein Dankeschön für Ihre Antwort.
Also der Höcker von dem ich gesprochen habe, ist nicht riesig,d.h. er ist ca.3 mm hoch. Aber viel höher als vorher.
Darf ich fragen ob es bei einem ihrer Patienten mal vorgekommen ist,dass das Nasenbein nach des abtragen des Höckers so stark angeschwollen ist? Bei jedem ist das Heilverfahren schließlich unterschiedlich.Normalerweise müsste das Ergebnis doch sofort zu sehen sein.

MfG
Kati

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.