Avatar

Okizipalneuralgie,Kribbeln Zunge

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Migräne | Expertenfrage

09.11.2020 | 18:27 Uhr

Hallo,

Ich hatte vor ca 2 Monaten kaum erträgliche brennende Schmerzen in der linken hinteren Kopfhälfte,die attackenweise auftraten. Dabei ein kribbelndes Gefühl an der Zunge hinten links. Ich wurde für 3 Tage im Krankenhaus aufgenommen. Dort wurden allgemeine neurologische Tests durchgeführt, Ct Kopf, Mrt Angio Kopf, Doppler von den Hals und Schläfen und mehrere Blutabnahmen. Alles ohne Befund. Diagnose war somit Atypische Okizipalneuralgie. Bekam Carbamazepin, die super halfen,allerdings wurden die Nebenwirkungen am 4. Tag zu viel. Der Chiropraktiker nahm mir das meiste von den Schmerzen, sodass ich gut mit Ibu 600 rum kam. Mittlerweile habe ich nur noch leichtere attackenartiges brennendes ziehen das gut zu ertragen ist. Allerdings blieb das krinbbeln hinten an der Zunge bis heute. Meine Frage ist, ob sie da einen Zusammenhang sehen?! Hätte man etwas "schlimmeres" auf dem Mrt gesehen? Haben sie evtl eine Idee, wie man das kribbeln wieder los wird? 

Vielen Dank für Ihre Mühe im vorraus

Ganz liebe Grüsse Nadine  

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
11.11.2020, 23:38 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Nadine,

die beruhigende Nachricht vorneweg: etwas "Schlimmeres" wäre auf jeden Fall aufgefallen, entweder in einer der Bildgebungen oder in den Blutentnahmen. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass etwas ernsthaft Besorgniserregendes vorliegt.
Trotzdem ist es gut möglich, dass das Kribbeln in der Zunge mit den anderen Befunden zusammenhängt. Es könnte sich zum Beispiel um eine kleine Entzündung des Nerven handeln, durch die er permanent gereizt wird. In einem solchen Fall kann man sinnvollerweise fast nur abwarten, bis die Symptome wieder vergehen. in einem hartnäckigem Fall könnte Ihr Neurologe den Einsatz von Cortison erwägen. Damit jedoch gleich zu beginnen, ist nicht unbedingt sinnvoll.
Da wir aber ohne eigene Untersuchung keine Therapieempfehlung geben dürfen, raten wir Ihnen, nochmals einen Neurologen aufzusuchen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Migräne
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.