Avatar

Kopfschmerzen seit mehreren Wochen (keine Migräne)

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Migräne | Expertenfrage

03.05.2021 | 13:27 Uhr

Hallo, 

kurz zu meiner Geschichte. Ich stehe kurz vorm Abitur, demnach waren die letzten Monate sehr stresshaltig. Die Problematik fing zu Beginn des Jahres mit starken Rückenschmerzen an, welche sich bald in den Nacken verlagerten - Muskeln waren über Wochen hinweg sehr angespannt. (Ich mache normal fast täglich Sport und hatte nie Probleme mit dem Rücken/Nacken, jetzt durch Corona wurde die Bewegung stark angeschränkt).

Mittlerweile und mit Hilfe von einigen Massageeinheiten, Phyiotherapie und Yoga fühle ich mich im Rücken- und Nackenbereich wieder deutlich entspannt, jedoch habe ich seit ca. 2 Monaten nun permanent Kopfschmerzen (meist rechte Seite von Schulter bis Stirn), manchmal mehr manchmal weniger. Es wurden MRTs der ganzen WS gemacht sowie ein CT des Kopfes - nichts auffälliges. 

Ich bin mittlerweile psychisch am Ende weil die Schmerzen meinen Tag bestimmen, das einzige was im Moment hilft ist Ablenkung, um die Schmerzen zu übergehen. Es helfen auch keine Schmerzmittel, und Ärzte bei denen ich war können mir auch nicht helfen. Es ist sicher viel dem Stress geschuldet aber nur phsychisch ist mir der Schmerz auch nicht zu erklären...

Vielleicht hat von euch jemand einen Rat, würde mich freuen.

LG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
04.05.2021, 22:02 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Buntefarben,

wir müssen vorab darauf verweisen, dass wir ohne eigene Untersuchung natürlich keine Diagnose stellen können. Trotzdem wollen wir ein paar Gedanken dazu äußern.
Zwar deutet halbseitiger Kopfschmerz eigentlich auf eine Migräne hin, in Anbetracht der Vorgeschichte würden wir aber eher von einem Spannungskopfschmerz ausgehen. Die Behandlung bei einem so lange vorliegenden Kopfschmerz wäre dann neben Schmerzmitteln auch andere Maßnahmen, wie beispielsweise durch Entspannungsübungen (vor allem progressive Muskelrelaxation nach Jacobson oder Yoga) und eventuell "Zentrale Muskelrelaxanzien", die Ihnen Ihr Hausarzt verschreiben könnte. Sport ist aber ebenfalls eine wichtige Säule der Therapie.

Wir hoffen, wir konnten damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.