Avatar

HILFE! Druck im Kopf :(

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Migräne | Expertenfrage

16.04.2014 | 21:54 Uhr

Ich hab jetzt seit einigen Wochen immer wieder einen Druck im Kopf. Es ist total unangenehm, nicht durchgehend... kommt und geht mehrmals täglich. Ich habe das Gefühl er wird aber immer schlimmer und versuche ständig zu gähnen, was nicht wirklich Erleichterung schafft.

Dazu auch noch immer wieder leichten Schwindel.
Den Kopfdruck spür ich am meistens direkt mittig am Oberkopf und zieht sich nach hinten Richtung HWS. Manchmal zieht es auch etwas hin zur rechten Schläfe. 
Manchmal fühl es sich an, als würde das Hirn sich bewegen?! Komisches Gefühl.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Druck bei Bewegung des Halses entsteht, oder auch so. 

Kopfschmerzen hab ich eigentlich nicht mehr wie normal.. ab und zu bei Wetterumschwung. Aber auch nicht stärker als sonst. 

Wenn ich morgens aufwache, bin ich ziemlich platt und nen schweren Kopf. Das ist mir noch aufgefallen. Ich habe allerdings auch 1 kleines Kind, das nachts 1-2 mal meinen Schlaf stört. 

Folgende Arztbesuche hab ich schon hinter mir:

AUGENARZT: (dachte wegen dem Schwindel und fliegender Punkte an die Sehstärke):
Auf einem Auge habe ich diese Mouches Volantes (Fliegende Mücken). Die sind mir vorher nicht so aufgefallen, oder waren nicht da. Der Augenarzt meinte aber die seien harmlos, solange es nicht ganz viele dunkle sind. Sonst wäre der Augenbefund ok.

Beim HNO war ich auch. Ohne Befund. Ich wurde zum Zahnarzt geschickt, da der meinte, der Druck könne auch vom Kiefer kommen. 

Ich bekomme vom Zahnarzt nun eine Schiene, weil ich wohl Nachts auf die Zähne beisse. (Aber nicht knirsche). 

Der Nacken ist durchaus auch verspannt. Da bin ich auch in Behandlung beim Physiotherapeut. Morgen habe ich wieder einen Termin beim Orthopäden. Da werde ich diesen Kopfdruck nochmals ansprechen. 

Ich bin echt überfragt. Ich hoffe jemand schickt mich mal zum MRT, da ich schon sehr Angst vor einen Tumor o.ä. habe. 
Aber kann dieser Kopfdruck durchaus auch orthopädischer Ursache sein?!


23.11.2015 13:14 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

34
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
19.04.2014, 10:17 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo nanina12, 

Hirntumoren sind relativ selten, vor allem in Ihrem Alter. Eine verspannte Halswirbelsäulenmuskulatur ist eine häufige Ursache für Kopfschmerzen. Auch eine Verspannung der Kaumuskulatur kann Kopfschmerzen bzw. ein Druckgefühl zur Folge haben. Der STress mit einem kleinen Kind, der unterbrochene Schlaf und die köperliche Belastung, der Sie ausgesetzt sind, scheint uns ein sehr wahrscheinlicher Ursachenkomplex für Ihr Beschwerden zu sein. Krankengymnastik ist daher eine sehr guter Therapieschritt. Eventuell könnte eine Mutter-Kind-Kur hilfreich für Sie sein. Sprechen Sie doch Ihren Hausarzt mal darauf an.

Wir wünschen gute Besserung - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Migräne
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.