Avatar

Schmerzen / Verhärtung unter dem rechten Rippenbogen

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Leber- und Gallenbeschwerden | Expertenfrage

25.11.2019 | 01:31 Uhr

​Es hat alles so angefangen, dass ich vor ca. zwei Jahren anfing ein Druckgefühl / Fremdkörpergefühl bei langem Sitzen unterhalb der letzten rechten Rippen zu merken. Damals habe ich mir noch nichts dabei gedacht. Aber es wurde immer schlimmer. Als ich letztes Jahr einen Job begonnen habe, bei dem man ständig auf der Stelle stand, hatte ich so extrem Schmerzen, dass ich mich ständig hinsetzen musste, weil ich die Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe, da habe ich gemerkt, dass die Schmerzen sich besonders bei langem Stehen ohne Bewegung intensivieren. Danach folgte ein Ultraschall beim Hausarzt, angeblich hätte ich ein 3cm Leberhämangiom, das würde aber wohl nicht für die Schmerzen sorgen. MRT des Bauches ohne Kontrastmittel ohne Befund. Mittlerweile sind die Schmerzen so stark, dass ich nicht mehr lange an einer Stelle stehen kann, es mich wahnsinnig in der Uni, wie auch im Berufsleben einschränkt. Die Schmerzen sind nun nicht mehr nur vorne unterhalb der Rippen, sondern in der ganzen Flanke, sprich auch hinten einseitig im Rücken und in der Hüfte. Vorne kann ich eine Verhärtung Tasten, die sich auch zurückschieben lässt, Leber, Galle? Und auch auf der gleichen Stelle und Seite hinten lässt sich da die Rippe reindrücken, so als würde eine Raumforderung dieser nach Außen drücken, sodass sie sich wieder reindrücken lässt. Ich hatte noch ein Ultraschall im Krankenhaus vor ein paar Monaten, außer Gallengries nichts festgestellt. Die Ärzte meinten nur, ich solle mehr trinken und haben mich überhaupt nicht ernst genommen.. Ich habe solche Angst. Könnte es Darmkrebs sein? Ich bin 26. Diese Verhärtung spürt man nicht im Liegen, sondern am besten im Stehen oder Sitzen, wenn ich den Bauch ausstrecke, es ist ich würde sagen golfballgroß und lässt sich wie gesagt nach innen drücken. Die Schmerzen sind dumpf, von innen heraus bohrend. Ich habe solche panische Angst das weiter untersuchen zu lassen. Nach was hört sich das am ehesten an? 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
02.12.2019, 11:28 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 Kann der Patient eine Raumforderung tasten, so ist so ist sie ja auch für den untersuchenden Arzt zugänglich. Die körperliche Untersuchung und die Ultraschalluntersuchung ggf auch der Bauchdecke sollten hier weiterhelfen.

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen - 

das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.