Avatar

Oberbauch rechts druckschmerz manchmal rechts unten

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Leber- und Gallenbeschwerden | Expertenfrage

16.11.2020 | 19:36 Uhr

Sehr geehrter Herr Doktor,

ich habe vor ca 4 wochen von einer heilpraktikerin nahrungsergänzungsmittel( Spirulina als Tabellen und Darm Flora plus select) verschrieben bekommen. nach 3 Wochen bekam ich Sodbrennen, brennen hinterm Brustbein und atemprobleme. Nachdem ich vom Arzt pantropazol verscherschrieben bekam und ich die auch genommen habe waren die Beschwerden nach 3 Tagen weg. allerdings bekam ich dann Probleme beim Stuhlgang unregelmäßigkeiten Durchfall/ Verstopfung, oberbauch druckschmerZen die nach rechts unten manchmal wanderten. Als die Beschwerden anhilten ging ich erneut zum Arzt. Er nahm mir darauf hin Blut ab. alle Werte waren in normbereich ausser vitamin b12 1000ng/l und Vitamin b6 69 ng/l. Die wahrscheinlich auf die präperate zurück zu führen waren. jetzt hab ich kein Durchfall mehr sondern gelbbraun stuhl mit durchsichtigen schleim. 

bitte um eine Erklärung. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
19.11.2020, 14:06 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 Die Schilderung der Leidensgeschichte ist ein gutes Beispiel dafür, dass man erst Diagnostik durchführen soll und dann Therapie.

Wenn ich es richtig lese, wurden irgendwelche Therapieversuche unternommen, ohne dass eine saubere Diagnostik eines zugrunde liegenden Problems durchgeführt wurde.

 

Oberbauchbeschwerden können natürlich viele Ursachen haben. Der Magen, die Bauchspeicheldrüse, die Gallenwege, die Gallenblase sind nicht diejenigen Orte, an denen die Beschwerden entstehen.

Die Diagnostik sollte als sogenannte Stufendiagnostik ausgelegt werden. Dies bedeutet, dass relativ einfache Untersuchungen am Anfang stehen und je nach Ergebnis dann weitere Untersuchungen folgen, in der Regel so, dass zunächst wenig invasive und später gegebenenfalls invasive Untersuchungen durchgeführt werden.

Das könnte so aussehen, dass zunächst die Anamnese erhoben wird, ein körperlicher Untersuchungsbefund und Blut abgenommen wird. Sodann bietet sich beim Oberbauch die Ultraschall-Untersuchung an, gegebenenfalls eine Stuhluntersuchung. Selbst aus dem Urin kann man mit Blick auf den Oberbauch die eine oder andere Information erhalten.

Nun kommt es auf die Ergebnisse an. Vielleicht ist es eine Magenspiegelung erforderlich, gegebenenfalls eine Darmspiegelung. Man kann es nicht allgeemein sagen. Aber aus den Ergebnissen der erstgenannten Untersuchungen kann man Rückschlüsse auf die Notwendigkeit, weitere Untersuchungen durchzuführen ziehen.

Eine Entfernung des Stuhlgangs deutet unter Umständen auf Einen verminderten Fluss der Gallenflüssigkeit aus den Gallenwegen in den Zwölffingerdarm bzw. in den Darmtrakt hin. Blut, Ultraschall und Urin können hier weiterhelfen.

Mit anderen Worten: es hat keinen Sinn, hier im Internet  über die Art der möglicherweise zugrunde liegenden Erkrankung zu spekullieren. Es ist notwendig, schrittweise und zielgerichtet diagnostisch vorzugehen.

Diese Gedanken sollten Sie mit Ihrem Hausarzt besprechen. Bestimmt wird er (oder sie) dann das nötige veranlassen.

 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.