Avatar

Gallenbeschwerden ohne Gallensteine?

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Leber- und Gallenbeschwerden | Expertenfrage

20.08.2010 | 07:07 Uhr

Hallo,
ich wurde letzte Woche mit Bauchschmerzen rechter Oberbauch unter den Rippen in ein Krankenhaus aufgenommen. Die Schmerzen sind nicht immer, sondern nur wenn ich etwas esse oder selten auch aus heiterem Himmel. Sie fangen schleichend an und werden dann immer stärker, so schlimm, dass ich nicht weiß,wie ich sitzen,liegen oder stehen soll. Im Krankenhaus hat man die Ursache dafür nicht gefunden: keine Gallensteine, Blutwerte ok etc. Alles in Ordnung, nur das ich immernoch diese Schmerzen und auch machmal richtig heftige Übelkeit dazu habe.Was kann das sein?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
21.08.2010, 07:11 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine
Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier
natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird
eine Stellungnahme im Rahmen einer Internetkonsultation sicherlich
nicht gerecht. Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer
nur als Denkanstoß für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.

Nun aber zu Ihrer Frage:

Schmerzen, welche nahrungsabhängig im dem rechten Oberbauch auftreten, lassen natürlich immer an die Gallenwege oder an die Gallenblase denken. Wenn Die Gallenblase steinfrei Ist, So Wie Sie es schreiben,, kann natürlich dennoch in den Gallengängen ein sehr kleiner Gallensteinen liegen. Durch eine spezielle radiologische/endoskopischer Darstellung (ERCP) kann man dies zuverlässig erkennen.
In Bezug auf den Oberbauch kommen aber auch noch andere Organsysteme infrage, welche Beschwerden verursachen können: auch wenn der Magen typischerweise ein etwas anderer Stelle Beschwerden macht, können auch Ursachen des Magens (zum Beispiel Schleimhautentzündungen) durchaus schon einmal im Einzelfall im rechten Oberbauch zu Beschwerden führen. Sinngemäßes gilt für die Bauchspeicheldrüse.
Etwas seltener aber nicht vollends von der Hand zu weisen sind atypische Lagen des Wurmfortsatzes (Appendix), so dass subakute Entzündungen des Appendix in sehr seltenen Einzelfällen schon einmal eine solche Symptomatik verursachen können. Wie gesagt: es ist aber durchaus schon eine eher exotische Symptomatik.
Ferner muss man bedenken, dass auch Schmerzen des Stütz und Bewegungsapparates in den Bauchraum ausstrahlen können. Es gibt durchaus immer wieder Patienten, bei denen an den eigentlichen Bauchorganen nicht zu finden ist, und bei denen Schmerzen zum Beispiel von der Wirbelsäule in den Bauchraum ausstrahlen.
Sie erkennen schon, es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten für Schmerzen im Bereiche des Bauchraumes, die hier nur ganz allgemein einmal aufgezählt werden können. Welche Ursache Bei Ihnen tatsächlich zutreffend ist, kann aus der Entfernung natürlich nicht beurteilt werden. Hier sollten sie weiterhin engen Kontakt mit ihren behandelnden Ärzten halten.

Avatar
Beitrag melden
21.08.2010, 08:36 Uhr
Antwort

Vielen lieben Dank für die Antwort. Nun ist es so weit,dass ich nachts ständig von diesen Schmerzen wach werde und es auch manchmal ohne Novalgin nicht aushalte, aber das ist doch auch keine Lösung, dass man jedes Mal Schmerzmittel nimmt, wenn die Schmerzen da sind, damit werden sie doch nur gelindert, aber nicht bekämpft,oder? War gestern in einem zweiten Krankenhaus und die haben mich für eine Simulantin gehalten, haben auch nur Ultraschall gemacht, Blut abgenommen und abgetastet. Beim Abtasten hatte ich natürlich sehr starke Schmerzen bei der Galle. Wurde daraufhin dennoch wieder nach Hause geschickt. In dem Krankenhaus, in dem ich lag möchte ich auch nicht mehr hin, da wurde ich nicht gut behandelt, immer nur an den Schmerztropf, jeden Tag Ultraschall, einmal Magenspiegelung (die auch negativ war) und auch jeden Tag Blut abgenommen, aber die finden einfach nichts. Nun bin ich aber bald mit meinen Kräften am Ende und weiß nicht mehr weiter. Ich möchte so gern wieder zur Schule, aber in meinem jetzigen Zustand fühle ich mich selber nicht einmal in der Lage dazu. Nun meine Frage, was soll ich tun? Soll ich dieses Wochenende noch in ein weiteres Krankenhaus? Hab da einen Tipp von einer Freundin bekommen,die hatte genau das Gleiche durchgemacht und hat auch diese Stationen durchlaufen. Kann man da denn ohne Überweisung einfach so hin? Hab nur den Bericht des anderen Krankenhauses vor mir liegen, bei dem ich gestern war. Warum glaubt mir denn neimand, keiner geht doch frewillig ins Krankenhaus und schon gar nicht, wenn man eigentlich mit seinem Leben glücklich ist. Wäre Ihnen über eine schnelle Antwort sehr dankbar.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.