Avatar

Zytostatikakontakt

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Krebs | Expertenfrage

24.06.2022 | 17:27 Uhr

Sehr geehrtes Team,

wir müssen unserer Katze alle paar Wochen Zytostatika-Tabletten geben,da sie ein Lymphom hat (Chlorambucil/Leukeran 4mg) geben. Letztens haben wir ein kleines Stück der Tablette am Boden gefunden, was sie anscheinend ausgespuckt hat. Mein Mann hat es aufgehoben, noch kurz angeschaut was das ist, weggeschmissen und anschließend unseren Sohn gestreichelt und dabei total vergessen davor die Hände zu waschen. Unser Sohn ist gerade 9 Wochen alt und nimmt ständig seine Finger in den Mund und schleckt alles ab. 
Sollte mein Mann durch das Berühren der Tablette minimalen Tablettenstaub am Finger gehabt haben und den dann durchs Streicheln unserem Sohn übertragen haben, muss dann mit gesundheitlichen Folgen gerechnet werden?
Wir wissen, dass diese Zytostatika krebserregend u erbgutschädigend sind und eigentlich nicht ohne Handschuhe berührt werden dürfen und nicht in die Nähe von Babys sollen,  deshalb sind wir sonst auch immer so vorsichtig damit und jetzt natürlich ein bisschen ängstlich, dass unserem Sohn dadurch geschadet wurde und er durch diesen (wenn auch minimalen Kontakt) ein erhöhtes Krebsrisiko oder andere Organschäden davon trägt. Wie schätzen Sie die Situation ein?

Vielen Dank für Ihre Antwort! 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
27.06.2022, 20:08 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo, 

da die Menge insgesamt sehr sehr klein gewesen sein dürfte, (Kontakt auf die Hand, dann an Ihren Sohn) sollte das Risiko sehr warhscheinlich zu vernachlässigen sein. Der Körper ist durchaus in der Lage DNA-Schäden (natürliche radioaktive Strahlung, Umweltgifte, usw.) zu reparieren. Tagtäglich nehmen wir erbgutverändernde Substanzen durch die Luft und die Nahrung zu uns. Natürlich können wir Ihnen hier kein genaues Risiko nennen (es gutbt hierzu keine wissenschaftlichen Studie, die evetuell aufgenommene Menge ist überhaupt nicht zu ermitteln). Sollten natürlich jedwede Symptome auftreten, sollte Sie sich sofort an einen Kinderarzt wenden. 

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen dennoch weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.