Avatar

Verschattung auf Lunge

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Krebs | Expertenfrage

04.06.2021 | 13:27 Uhr

Hallo 

Ich hätte gerne eine Einschätzung zu folgender Situation. 

Mein Mann 44 Jahre hat seit ca Corona anfang vor 1 Jahr einen leichten Husten. Er sagt dieser tritt überwiegend beim tragen der Maske oder bei hoher Luftfeuchtigkeit auf. Ansonsten hat er keine Beschwerden. Keine Luftnot,kein schnell aus der Puste kommen eigentlich nichts. Trotzdem ist er auf drängen von mir zum Arzt gegangen. Beim abhören konnte er aber nichts finden, alles normal. Es wurde dann vorsichtshalber ein Röntgenbild des Thorax gemacht. Ergebnis. Verschattung re Mittelfeld. Unser Arzt meint das die Radprax wo geröngt wurde ein Ct empfiehlt. Das wäre standart bei denen. Mir macht aber das Schatten auf der Lunge grosse Angst. Letztes Jahr ist mein Schwiegervater an Lungenkrebs gestorben und vor 2 Wochen meine Oma an Corona. Ich weiss natürlich das Sie keine Hellseher sind. Aber würden Sie das jetzt als beunruhigend einschätzen oder eher wirklich als Standart mit vielen anderen Ursachen. Im Inet liest man immer wieder das ein CT nicht wirklich gesund ist und eigentlich nur in dringenden fällen gemacht wird. 

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus fürs lesen. 

Lieben Gruss Mira  

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
05.06.2021, 17:10 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Mira,

bezüglich der Untersuchung sehen wir es ähnlich, wie der behandelnde Arzt, die Verschattung sollte weiter abgeklärt werden. Der Befund ist immerhin nicht "normal".
Trotzdem ist es eher unwahrscheinlich, dass es sich um Krebs handelt. Immerhin liegen die Symptome schon seit ca. einem Jahr vor, allerdings keine krebstypischeren Symptome wie Bluthusten, Fieber, Abgeschlagenheit, Schmerzen oder ähnliches. Der Befund scheint aber trotzdem ersteinmal überschaubar und nicht besonders ausgeprägt. Das heißt, selbst wenn es Krebs wäre, wäre die Behandlungsmöglichkeit wahrscheinlich relativ gut. Wie gesagt, wir denken aber eher nicht, dass es Krebs ist.
Eine Untersuchung sollte trotzdem aber eher zeitnah durchgeführt werden, um eine Diagnose möglichst zeitnah stellen zu können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
05.06.2021, 17:30 Uhr
Kommentar

Vielen lieben Dank. Ich habe mich die letzten Tage verrückt gemacht. Jetzt nach Ihrer Antwort geht es mir viel besser. Ich bin zwar immernoch nervös auf das Ergebnis aber doch beruhigter. Vielen Vielen Dank nochmal das Sie so schnell geantwortet haben.

Lieben Gruss

Mira

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
05.06.2021, 19:41 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Mira, 

es freut uns, dass wir Ihnen helfen konnten.

Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.

Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
10.06.2021, 13:26 Uhr
Antwort

Hallo nochmal,

also mein Mann hatte sein Ct und so wie Sie gesagt haben, ist es wohl kein Krebs. Er hat zwar im UnterLappen 2 kleine Rundherde von 1mm und 2mm aber da geht der Radiologe von irgendwelchen Granulaten? Oder so ähnlich aus. Er meint die können da schon immer sein, aber bei anhaltenden Husten soll in 3 Monaten nochmal ein CT gemacht werden. Wir haben gesagt auch wenn der Husten weg ist, machen wir das CT. Sollte da was sein dann wäre es immernoch früh genug aber davon geht keiner aus. Dann stand da noch was anderes mit Herden oder Lymohknoten von 1.3 cm und 1.6cm aber auf die ist der Arzt gar nicht eingegangen. Denke mal das ist ok so dann weil er sagt sonst wäre alles gut. 

 

Vielen lieben Dank nochmal für Ihre hilfe. 

Lieben Gruss

Mira

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
10.06.2021, 21:33 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Mira,

die Kontrolle in 3 Monaten sollte Ihr Mann unbedingt machen lassen, da würde man dann sehen, ob sich die Rundherde verändert haben.

SIe meinen vermutlich Granulome. Diese entstehen als Gewebereaktion auf einen entzündlichen Prozess. Dieser kann aber auch schon viele, viele Jahre zurückliegen, die Granulome bleiben dennoch weiterhin bestehen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
11.06.2021, 08:34 Uhr
Antwort

Danke nochmal für Ihre erneute Antwort. Eine letzte Frage hätte ich noch. In dem Befund stand ja irgendwas von Lympfknoten oder Herd mit 1.3 cm und 1.6 cm. Das hat der Arzt aber gar nicht erwähnt in dem Nachgespräch. Es ging nur um diese 2 Granulome. Können Wir davon ausgehen, dass die Lympfknoten oder was auch immer, normal sind? Der Arzt meinte ausser den Granulomen wurde nichts auffälliges gefunden. Das CT in 3 Monaten lassen wir auf jedenfall machen. Auch meinte der Arzt das der Husten von eben diesen Granulomen kommen kann oder aber von stillen Reflux? Mein Mann muss sich auch oft räuspern und da kann das ja schon auch zu passen. 

 

Vielen Lieben Dank nochmal, dass Sie sich Zeit für mich genommen haben.

Mira

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
11.06.2021, 10:41 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Mira,

das mit dem stillen Reflux könnte eine Ursache für das häufige Räuspern sein. Sie verstehen jedoch, wenn wir das via Internetforum ohne körperliche Untersuchung schlecht beurteilen können.

Lymphnoten sind meist reaktiv und können aufgrund einer unspezifischen Entzündung, einem Infekt oder auch bei einer Reizung des Immunsystems vergrößert erscheinen. Die Lymphknoten sind jedoch in ihrer Anlage immer da und reagieren praktisch nur auf ihre Umwelteinflüsse.

Im CT in 3 Monaten werden sie wieder mit abgebildet sein und dann kann man direkt kontrollieren, ob sie weiterhin vergrößert sind oder sich wieder verkleinert haben.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.