Avatar

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Krebs | Expertenfrage

07.08.2014 | 11:59 Uhr

Hallo, 

ich schreibe, weil ich Angst habe an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt zu sein.

ich habe seit längeren Rückenschmerzen, Höhe Oberbauch, manchmal schmerzt auch der Oberbauch links, kurzes Stecjen, dann ist es weg, an manchen Tagen habe  ich keine Bauchschmerzen.

Ähnliche Schmerzen hatte ich schon ca vor einem Jahr. Da wurde ein CT des Oberbauches gemacht. Es war alles ok. War dann auch ziemlich lange beschwerdefrei, jetzt ist es wieder da.

Kann innerhalb eines Jahres BSDK entstehen?

vor 4 Monaten wurde noch ein Blutbild gemacht, da waren alle  Werte ok, CrP bei 0.2, Lipase 17U/l, gesamteiweiss 6,84g/dl.

ich möchte nicht schon wieder zu Arzt. wächst so schnell ein Tumor?

danke für die Antwort

liebe Grüsse

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
09.08.2014, 22:57 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo gaby-9,

prinzipell kann ein Bauchspeicheldrüsenkrebs innerhalb eines Jahres entstehen. Allerdings ist das ohne Risikofaktoren, wie Alkoholmissbrauch oder chronische Gallensteinleiden, ein eher unwahrscheinlicher Grund für Rückenschmerzen. Bauchspeicheldrüsenkrebs hat meistens keine oder wenig spezifische frühe Symptome. 

Wir wünschen alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
10.08.2014, 09:31 Uhr
Kommentar

Was ich noch vergessen habe, ich habe nachts gar keine Schmerzen!

bitte achten sie darauf, dass ich noch mal geantwortet habe

Vielen Dank

Avatar
Beitrag melden
10.08.2014, 09:00 Uhr
Antwort

Vielen Dank für ihre Antwort, 

ich habe gelesen, dass Schmerzen im mitrleren Rücken selten sind und häufig einen ernsten Hintergrund haben , wenn sie hartnäckig sind, auch, wenn sie leichterer NatUr sind , was bei mir der Fall ist. Es sin wirklich keine starken Schmerzen, aber eben ständig da.

Alkoholmissbrauch!? Was versteht man genau darunter?! Ich trinke schon mehr Alkohol als andere Menschen, gerne Wein und Sekt, manchmal auch täglich ein Glas, aber auch wieder Tage hintereinander keinen Alkohol, aber auf Geiern auch schon mal mehr als ein Glas! Ist das bereits Missbrauch!?

zudem habe ich gelesen, dass ein Pberbauch CT nicht zuverlässig ist im Erkennen von Bauchspeicheldrüsenkrebs. Insbesondere im Schwanz und da meine Beschwerden ja linksseitig sind, trifft das zu. Ich habe diese Beschwerden seit ca. 6Wochen, sie nehmen aber auch an Intensität nicht zu!

Zählt mein Alkoholkonsum als Missbrauch?!

Stimmt das mit dem CT?

Ich bin seit Tagen völlig daneben, weil ich so eine Angst habe!

Liebe Grüsse

gaby

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
12.08.2014, 19:53 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo gaby-9,

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist leider relativ schwierig zu diagnostizieren. Allerdings ist dieser auch relativ selten. 10 von 100.000 Einwohnern erkranken daran. 

Ein Glas Wein (0,1 l)  pro Tag gilt für Frauen als unbedenklich. Pankreascarcinome entstehen oftmals aus chronischen Pankreasentzündungen, die oftmals durch Alkohol ausgelöst werden. 

Ein Pankreaskarzinom kann sehr wohl von CT oder Ultraschall diagnostiziert werden, bzw. ein Verdacht erhoben werden. 

Wir können Ihnen hier natülich nur schlecht sicher sagen, dass Sie nicht an einem Pankreascarcinom erkrankt sind, allerdings ist diese Erkrankung relativ selten und geht auch meist mit Verdauungsproblemen, Gewichts- und Appetitverlust und Übelkeit einher. 

Wir wünschen alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
12.08.2014, 21:33 Uhr
Antwort

Ich war heute beim Ultraschall der völlig unauffällig war !

Es wurde auch Blut abgenommen .

ivh habe gelesen, dass kleine Tumore unter 1cm nicht per Ultraschall zu diagnostizieren sind. Hätte ich bei so kleinen Tumoren auch schon Schmerzen? sollte ich noch ein CT machen, obwohl das VOR EINEM JAHR unauffällig war!?

Das Ultraschallgerät schien mehr sehr alt! kann es trotzdem zuverlässig sein?

viele Fragen

danke

 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.08.2014, 16:03 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo gaby-9, 

leider gibt es in der Medizin keine 100% sicheren Diagnosen. Daher können wir Ihnen auch nicht sagen, ob Sie nicht doch etwas an der Bauchspeicheldrüse haben. Aber nach so vielen unaufälligen Untersuchungen ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Rückenschmerzen von etwas anderem kommen, als einem Pankreaskarzinom, ziemlich hoch. 

Wir wünschen alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
14.08.2014, 17:23 Uhr
Antwort

Vielen Dank für ihre Antwort,

heute habe ich auch die Blutwerte erhalten, auch diese waren alle i.O.

Meine letzte Frage dazu: Sollte ich noch ein Pberbauch CT machen , obwohl es vor einem Jahr ohne Befund war ?!

danke

gaby

Avatar
Beitrag melden
15.08.2014, 12:29 Uhr
Antwort

Vielen Dank für ihre Antwort,

aber so viele Untersuchungen bezüglich der Bauchspeicheldrüse waren es ja gar nicht ! Nur ein Jltraschall und die Blutwerte !

Sollte ich noch ein CT des Oberbauches machen auch wenn dieses vor 1Jahr unauffällig war?!

oder besser eine ERCP?

 

was mir Sorge macht ist, dass die schmerzen nicht unbedingt bewegungsabhängig sind ! Können Verspannungen auch ohne Bewegung schmerzen?

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
15.08.2014, 15:12 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo gaby-9, 

wir können Ihnen hierauf nur die gleiche Antwort wie bereits oben geben. Prinzipiell müssen Sie das entscheiden, aber wir sehen eher keinen Anlass dazu. Sie wären bei einem Orthopäden vermutlich viel besser aufgehoben. Eine ERCP ist eine Untersuchung mit sehr häufigen und schweren Nebenwirkungen, die nur durchfegührt werden sollten, wenn wirklich eine diagnostische Notwendigkeit besteht. 

Wir wünschen alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
15.08.2014, 15:36 Uhr
Antwort

Ich verstehe sie sehr gut!

ich war ja längst bei einem Orthopäden, es würde ein CT des Thorax gemacht, und meine Halswirbwlsäule und Brust,- und Lendenwirbelsäule wurden geröngt. Bis auf leichte Verschleisserscheinungen im Brustwirbelbereich und Halswirbel war alles unauffällig .

deshalb mache ich mir ja die Sorgen.

können denn auch normale Verspannungen und Fehlhaltungen so lange Schmerzen verursachen?

Ich hatte schon immer Probleme mit dem Rücken , vor Monaten war es die Schulter und immer ist es die linke Seite!

glauben sie, dass es eher muskulär ist?

Liebe Grüsse

gaby

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.