Avatar

Werde ich trotz der Magersucht noch wachsen?

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage

28.09.2020 | 20:14 Uhr

Hallo,

Ich bin männlich, 14 Jahre und 4 Monate alt und 164cm groß.

Letzten Sommer habe ich für ca. 6 Monate eine extreme Diät gemacht, da ich mich zu dick fand(nur 650-1200kcal+sehr sehr viel Bewegung und Cardio). Da ich mich nicht richtig informiert habe, habe ich so eine dumme und Diät gemacht und einfach nur so wenig wie möglich gegessen. Nun habe ich aber wieder mit gesunder Ernährung zugenommen und mache es noch weiter. Nun ist meine Frage, ob ich durch diese extreme Mangelernährung mein Wachstum ruiniert habe. Ich bin zwar während dieser Diät ein paar Zentimeter gewachsen, aber nicht viel. Und jetzt bin ich schon seit über einem Jahr nicht mehr gewachsen. Kann es sein, dass ich jetzt nur noch minimal wachsen werde oder wachse ich ganz normal, da ich zur Zeit eigentlich für mein Alter relativ klein bin? Oder kann es sein, dass ich während dieser Diät einen großen Wachstumschub (wie die meisten in dem Alter) hätte, er aber nur zur Hälfte gewirkt hat, da mein Körper nicht genug Nährstoffe bekommen hat?

 

Zur Info: Meine Eltern sind 164cm und 169cm groß. Meine Brüder sind aber 183cm, 172cm, 176cm und die Geschwister von meinem Vater sind auch groß. Und mein Tiefstgewicht waren 35,5kg bei 164cm. Wo die Diät angefangen hat, war ich Anfang 13. Seitdem bin ich nicht mehr gewachsen 

Nach dieser Magersucht habe ich dann zugenommen bis auf 42kg. Danach habe ich täglich ca. 2000 kcal gegessen aber habe nicht weiter zugenommen(ca. weitere 6 Monate) Jetzt bin ich bei 50kg und nehme weiterhin zu. 

Meine Frage ist nun, ob ich irgendwelche Schäden dadurch bekommen habe und, ob ich noch normal weiter wachsen kann? 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
03.10.2020, 00:09 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Elias06,

die Werte, die Sie angeben, sind soweit wir beurteilen, im Normalbereich. Mit einem Tiefstgewicht von 35,5 kg waren Sie sicherlich deutlich zu dünn (BMI unter der ersten Perzentile, dass heißt, mehr als 99 % der Gleichaltrigen waren schwerer im Verhältnis zur Größe als Sie), die Werte scheinen sich jetzt aber sehr positiv entwickelt zu haben, sodass alles wieder in einem Normalen Bereich ist.
Damit ist eigentlich auch fast davon auszugehen, dass Sie auch noch weiter wachsen werden. Wichtig ist dazu auf jeden Fall, dass Sie sich dazu gut und ausgewogen ernähren. Möglicherweise werden Sie vielleicht trotzdem nicht die Körpergrößen Ihrer Geschwister erreichen, ob das dann aber tatsächlich nur an dem Zeitraum der Unterernährung liegen würde, sei dahingestellt.
Insgesamt können solche Phasen, wenn sie nicht zu lange angehalten haben, zumeist wieder gut kompensiert werden.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
03.10.2020, 09:08 Uhr
Kommentar

Ich bin jetzt auch seit 1 Jahr nicht mehr gewachsen. Könnte das an dieser Mangelernährung liegen? 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
03.10.2020, 23:38 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Elias06,

ja, das ist prinzipiell möglich. Als Faustregel gilt, dass Männer bis ca. 19 Jahre wachsen, natürlich größere Wachstumsschübe deutlich vorher. Es gibt aber natürlich auch immer Ausnahmen, wir können es also nicht mit absoluter Sicherheit versprechen. Es ist aber anzunehmen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.